Auf ein Neues: Vorbericht der Senioren

Am letzten Sonntag gingen beide Gohfelder Senioren Mannschaften leider leer aus. Sowohl das Team von Trainer Grohmann, als auch die Göbel Elf hatten am vergangenen Spieltag relativ wenig zu lachen und mussten sich mit jeweils 1:5 auf heimischen Rasen geschlagen geben. Wohlgleich beide Mannschaften mit 4 und 3 Punkten aus den ersten Spielen gut in die Saison gestartet sind. Umso größer war die Ernüchterung, wie dem Gesichtsausdruck von Marvin König-Castro zu entnehmen ist (siehe Bild), über das schlechte Abschneiden in der Partie gegen den SC Vlotho bzw. Radewig Herford.

Doch am morgigen 3. Spieltag werden die Karten neu gemischt. Gespielt wird diesesmal auswärts beim FC Herford. Die Elf von Kapitän Lutz Eilbracht beginnt um 13:15 Uhr, gefolgt von der Zweiten um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Diebrock an der Hausheiderstraße in Herford. Vorallem die Trainer waren am letzten Sonntag mit der Leistung ihrer Spieler nur wenig zufrieden, sodass die Marschrichtung für die Paarungen gegen den FC Herford eindeutig sein sollte. 6 Punkte müssen her um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren. Die Erste belegt derzeit Tabellenplatz 10 von 16 mit 4 Punkten und einem Torverhältnis von 6:7. Angeführt wird die Kreisliga B derzeit von den Gohfelder Nachbarn des Vfl Mennighüffen II mit 9 Punkten. Mit einem Sieg könnten die Gohfelder wieder aufschließen und im Idealfall sogar bis auf Platz 5 nach oben rutschen. Ein ähnliches Bild zeigt sich in der Kreisliga C, mit 3 Punkten könnte auch die Zweite ihren bisherigen Tabellenplatz 6 verbessern und 2 Plätze gutmachen. Angeführt wird die Gruppe derzeit vom FC Radewig Herford mit 9 Punkten.

Auf ein Neuees – so lautet das Motto für den morgigen Spieltag und hoffentlich haben die Trainer die richtigen Schlüsse aus den letzten Partien gezogen um ihre Mannschaften wieder auf Sieg einzustellen.

Bild: (c) Florian Weyand, Westfalenblatt

Schreibe einen Kommentar