Löhne-Gohfeld gg. SG Schweichel 3:2 (1:1)

Bereits vier Punkte mehr als in der Hinrunde

Nach der letzten Woche sollte die Leistung heute unterstrichen werden. Die erste Mannschaft hat ein Heimspiel und alle Trumpfkarten im Ärmel. Die Saison ist bis hier her sehr gut gelaufen, der Klassenerhalt ist geschafft, die Mannschaft hat große Fortschritte gemacht und die Leistung wird immer konstanter.

Da nun der Klassenerhalt geschafft ist, gilt es das Saisonziel zu erreichen. Meine Vorgabe war ganz klar, neun Punkte mehr als aus der Hinrunde. Nun haben wir vier Punkte mehr, denn aus der Hinrunde sind wir mit 13 Punkten gekommen und die Rückrunde läuft soweit recht gut. Mit dem Spiel heute haben wir 30 Punkte.

Nachdem mit ein paar Minuten Verzögerung der Anstoß geschehen war, spielte die nächsten 15 Minuten nur Löhne-Gohfeld. Nach den ersten 20 Minuten hätten wir bereits fünf zu null führen müssen und das Spiel wäre gelaufen gewesen. Aber warum einfach, wenn es auch schwer geht. Löhne-Gohfeld gelang dann doch endlich der erste Treffer durch Mirco Boers und es schien der Bann gebrochen. Doch unnötigerweise hat sich die Mannschaft immer weiter schwer getan. SG Schweicheln kämpfte sich nun ins Spiel, spielerisch bekamen sie kein Bein an den Boden, und so kam es wie es kommen musste. Ein Ball wurde nicht richtig geklärt und landete abgefälscht und unhaltbar hinter Jannik im Tor. NEIMAND wusste wirklich, wo dieses Tor her kam, aus keiner Chance ein Tor erzielt.

Nach der Halbzeitansprache wurde wieder angepfiffen. Löhne-Gohfeld spielte ein wenig nervöser und kam nicht mehr wirklich gut ins Spiel. Aber wir haben dennoch nicht aufgegeben an uns zu glauben und weiter zu kämpfen. Es sind viele Wege gelaufen worden und das bei den Temperaturen. Keiner hat sich geschont, also kam der verdiente Lohn recht bald in Form von Toren. Durch Chris Lange und Nico Ruthenberg erhöhten wir recht komfortabel auf 3:1, so dass der Treffer durch Schweicheln zum 3:2 Endstand glücklicherweise nicht so doll wehgetan hat. Durch die hohe Temperatur haben beide Mannschaften mit ihrer Kondition zu schaffen gehabt. Natürlich hat Schweicheln noch versucht den Ausgleich zu erzielen, sind aber an einem gut aufgelegten Jannik Müller gescheitert. Und wenn nicht, dann sind sie nicht an der Verteidigung vorbei gekommen.

Alles in Allem ist es ein verdienter Sieg und verdiente drei Punkte. Nun haben wir noch ein Auswärtsspiel bei Türkspor Külübü Löhne und danach das Wochenende unser letztes Spiel gegen VfL Herford II zu Hause. Egal wie die Spiele ausgehen, danach ist wohl Party angesagt. Wir freuen uns selbstverständlich über jeden Zuschauer der uns anfeuert und unterstützt.

Danke an die Zuschauer heute.

Schreibe einen Kommentar