Gute Leistung in Vorbereitungsspielen gegen A-Ligisten

D-Junioren in toller Frühform!

Unsere D-Junioren bestritten an den letzten beiden Wochenenden 2 tolle Vorbereitungsspiele gegen JSG Kloster/Stift und gegen Tura Löhne. Auf dem Kunstrasen in Quernheim spielten die „Grünweissen“ eine klasse erste Halbzeit und gingen mit 2:1 in die Pause. Das Team hatte spielerisch überzeugend mitgehalten mit dem klassenhöheren und jahrgangsälteren Gegner und die 2:1 Führung zur Halbzeit hochverdient „erspielt“! Bis weit in die zweite Hälfte hinein konnte die Führung auch gehalten werden, dann gingen leider die Kräfte etwas zur Neige und KlosterStift konnte die körperlichen Vorteile in Tore ummünzen, so dass das Endergebnis leider dann noch 2:5 ausging.  Am letzten Freitag wartete dann mit Tura Löhne ein noch stärkerer Gegner. Auf dem Kunstrasen im Obernfeld sorgten die Jungs und Mädchen dann aber für eine tolle Überraschung. In der ersten Hälfte wurde Tura geradezu überrollt (ein bischen Übertreibung sei uns gegönnt!!). Auch hier überzeugte die Mannschaft mit spielerischen Vorteilen  und vorallem einer konsequenten Chancenauswertung, so dass es mit Sage und Schreibe 5:2 für die Grüneweissen in die Pause ging. Nach der Pause brachte Tura dann wieder die gewohnte Stärke auf den Platz und drückte enorm auf das Gohfelder Tor. Mit Kampf und auch etwas Glück (Glück hat nur der Tüchtige, der es sich vedient!) hat unser Team dennoch gut gegengehalten, so dass viele klare Chancen für Tura nicht herauskamen. Wir konnten dann auch noch einen Konter setzen. Endergebnis 6:4 für den FC Löhne-Gohfeld.   Die beiden Spiele machen Hoffnung für die bald wieder beginnende Serie, in der das Team bisher nicht mit Erfolgserlebnissen verwöhnt gewesen ist. Die Mannschaft hat sich auch über den Winter hin recht gut entwickelt, so dass auf einen baldigen Erfolg auch in der Serie gehofft werden darf.

Für den FCLG spielten: Erik Langemeyer, Luca Sasse, Nico Vogelsang, Jan Brinkmann, Niki Fritsch, Michel Hilmert, Alperen Atmaca, Denis Yilmaz, Samuel Ramadani, Jonas Scheiper, Lara Sander, Tessa Sander, Jonas Bölk, Erduan Spahiu und Maximilian Meyer.