Das letzte „Pflicht-Spiel“ in diesem Jahr wurde gewonnen.

Auf der Herforder Widufix-Hallenkreismeisterschaft 2013/2014 wurde die Mannschaft noch einmal gefordert. Leider gerieten wir in eine sogenannte „Todesgruppe“. Mit Bonneberg und uns, FC Löhne-Gohfeld, hatte die Gruppe zwei B Ligisten und die anderen drei Mannschaften kamen aus der Bezirksliga (Holsen und Dreyen) und aus der Oberliga-Westfalen (Rödinghausen).

Da wir mit Schirmi, Benni, Felix, Santi, Lukas, Nico Steinbach….etc. und den beiden Verletzten Spielern Velo und Beytu auf reichlich Stammspieler verzichten mussten, Tim und Christoph Göbel aus Verletzungsgründen nicht aushelfen konnten, traten wir mit der folgenden Besetzung an:

Jannik Müller, Lutz Eilbracht, Martin Hagemeier, Mirco Boers, Thomas Honroth, Finn Höner, Fatih Seker, Nico Ruthenberg, Chris Lange, Nino Flottmann, Nikolas Hoffmann und Marvin König-Castro.

„Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie.“ – Mit dieser Vorgabe haben wir das Turnier spielen wollen und sind auch im ersten Spiel sehr gut gestartet. Der VfL Holsen hat sich an uns beinahe die Zähne ausgebissen. Erst kurz vor Schluss gelang ihnen das 1:0 gegen uns. Es war ein sehr gutes Spiel und eine sehr gute Leistung der Mannschaft.

Nach dem gut anzusehenden Turnierauftakt sind wir mit gutem Gefühl in das zweite Spiel gegen Rödinghausen gegangen. Rödinghausen hatte das erste Spiel gegen Dreyen verloren und hatte nun viel Wut im Bauch. In diesem Spiel sahen wir aus wie eine Schülermannschaft und wurden von den schnell spielenden Rödinghausern regelrecht vorgeführt. Dennoch gelang Nino Flottmann der Treffer des Abends mit einem frechen Hackentrick, nach Vorlage seines Freundes und Rückhalt der Mannschaft Jannik Müller, brachte er den Ball im Netz unter. Dies war der zwischenzeitliche 2:1 Anschlusstreffer und ließ uns für Sekunden an einer Sensation schnuppern. Allerdings haben die „Halbprofis“ dieses Spiel ganz ruhig und mit viel Können herunter gespielt. Sie ließen keinen Zweifel daran wer von uns das „Sagen“ auf dem Platz hatte. Mit dem 7:1 fiel die Niederlage etwas zu hoch aus, aber leider hatten wir dem nichts entgegen zu setzen.

Zur Halbzeit des Turniers meldeten sich nun auch noch Marvin König-Castro, Fatih Seker und Nico Ruthenberg verletzt ab.

Unser drittes Spiel wurde disziplinierter gespielt und die Spieler haben die Vorgaben nun sehr viel besser umgesetzt. Dennoch verloren wir gegen Dreyen mit 2:1 Toren. Wenn der Schiedsrichter vor dem 2:1 auf gefährliches Spiel erkannt hätte, dann wäre hier ein Punkt für uns drin gewesen. So aber hat Dreyen das glückliche Ende auf seiner Seite gehabt und gewann dieses Spiel dennoch verdient. Die Spielanteile lagen bei 70 bis 75 % bei Dreyen.

Unser letztes Spiel gegen Bonneberg wurde noch einmal ein Krimi. Bonneberg spielte ihr Turnier die gesamte Zeit sehr tief und brachte ihre Gegenspieler mit einer guten Torwartleistung immer wieder an den Rand des Wahnsinns. Aber die FCLG Jungs wollten dieses Spiel gewinnen, das war in der Halle zu spüren, und so kam was kommen musste. Selbst nach der Herausstellung zweier FCLG Spieler konnte Bonneberg kein Kapital herausschlagen. Die Gohfelder „jungen Wilden“ brachten ein 1:0 über die Zeit und gewannen somit das letzte Spiel des Jahres.

Unter dem Strich bleibt, FC Löhne-Gohfeld geht mit einem Sieg als Richtungsweiser in das neue Jahr 2014.

Der Vorbereitungsplan steht und wurde heute auf dem Turnier an die Spieler ausgegeben, ebenso wurde er auf der Facebook-Seite der ersten Mannschaft als PDF Datei hochgeladen.

Allen Menschen welche hier auf dieser Seite die Vereinsarbeit verfolgen und allen Gohfeldern wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014. Gesundheit und Glück mögen im kommenden Jahr ein stetiger Begleiter sein.

Ciao, bis nächstes Jahr.

Schreibe einen Kommentar