Erstes Testspiel der neu sortierten A-Jugend unter Nino Flottmann

Mi, 08.08.12 | Im Regen treten unsere Jungs zu Ihrem ersten Testspiel im Werretal-Stadion beim SV Löhne-Oberbeck an.
Bereits in der 3. Minute erzielt der SVLO das 1. Tor – bei einem Angriff wird der Ball in den 16er gehoben – unser Keeper kommt raus und ruft „Torwart“ – er rutscht jedoch weg und kommt nicht dran – so kann der Stürmer die Kugel mit einem Heber ins Tor bugsieren. In der 6. Minute ein Gohfelder Angriff – von rechts eine Flanke auf Egzon Islamay – den Schuss aus 12 m kann der Keeper jedoch parieren. 1 Minute später hat David Oleff die Möglichkeit aus 6 m – aber auch dieser Schuss landet in den Händen des Torwarts. In der 8. Minute kommt der SVLO über links und schlägt eine lange Flanke auf den auf der rechten Seite frei stehenden Stürmer – der Schuss aus 16 m geht jedoch übers Tor. In der 18. Minute verliert Gohfeld den Ball im Mittelfeld – der Gegner schlägt diesen lang nach vorne und ein Stürmer ist schneller als unsere Abwehr – aber auch dieser Abschluss aus 13 m geht über die Torlatte. Die nächste gute Chance hat Gohfeld in der 21. Minute – Dennis Berg spielt im Angriff 3 Gegner aus und zieht aus 16 m von halbrechts ab – die Kugel rutscht leider knapp am langen Pfosten vorbei.
In der 53. Minute ein dicker Fehler in der Gohfelder Abwehr – unser Keeper kommt nach einem zu kurz gespielten Rückpass nicht an das Leder – bevor der Gegner jedoch einnetzen kann, verhindert ein dazwischen gehender Gohfelder das Unglück. In der 60.Minute setzt sich Moritz End sehr gut rechts am 16er durch – der Torschuss aus 10 m ist jedoch zu schwach und landet in den Armen des Torhüters. 5 Minuten später hat Gohfeld eine der besten Chancen – nach einem Ballverlust und sofortiger Wiedereroberung im Mittelfeld landet der Ball über 2 Stationen im gegnerischen Strafraum – David sprintet, kommt am Elfmeterpunkt jedoch nicht richtig hinter die Kugel – Chance vertan. In der 74. Minute zieht Moritz nach einem Angriffslauf von links in die Mitte und hat das Auge für den rechts wartenden Fatih Seker – der nimmt das Leder direkt – leider zischt der Hammerschuss ganz knapp über die Torlatte. In der 84. Minute ein Freistoß von halblinks ca. 30 m vor unserem Tor – die Kugel wird immer länger und landet schließlich kurz vor der Torauslinie – ein Stürmer kommt noch dran und gibt den kurzen Querpass – sein Mitspieler muss nur noch den Fuß hinhalten und SLVO führt 2:0. Eine Minute später ein Freistoß für Gohfeld 1 m vorm Strafraum – David hebt den Ball geschmeidig über die Mauer – doch der Keeper hat aufgepasst und fängt die Kugel ab. Sofort erfolgt ein schneller Gegenangriff und der SVLO erzielt fasst ohne Gegenwehr den 3. Treffer.
Fazit: Die besseren Spielanlagen waren bei unseren Jungs auszumachen. Es fehlte jedoch noch der letzte Druck zum gegnerischen Tor. Eine Bereicherung im offensiven Mittelfeld war augenscheinlich der mit einem Zweitspielrecht zu uns gewechselte Turaner Rico Kohlmann … Der SVLO glänzte nicht so sehr spielerisch und kam überwiegend mit lang nach vorn gespielten Bällen vor unser Tor … Das Ergebnis spiegelt nicht unbedingt das Spiel wieder, aber so ist es nun mal oft im Fußball … Nino wird sicherlich daran arbeiten und wir alle freuen uns auf eine hoffentlich erfolgreiche Quali-Runde.

Schreibe einen Kommentar