D-Jugend mit knapper Niederlage

FCLG-Jugendergebnisse im Überblick

C-Jugend

Samstag, 16.04.2016: FC Löhne-Gohfeld – SC Vlotho 1:1 (0:0)

Unsere C-Jugend erspielte sich auf dem heimischen Rasenplatz ein 1:1-Unentschieden gegen den Gast aus Vlotho. Dabei fielen die Tore innerhalb von zehn Minuten Mitte der zweiten Halbzeit. Mittelfeldspieler Paul Kowert erzielte die Führung für den FCLG, die kurze Zeit später noch ausgeglichen werden konnte.

D-Jugend

Samstag, 16.04.2016: FC RW Kirchlengern – FC Löhne-Gohfeld 1:0 (1:0)

Mit einer denkbar knappen Niederlage kam unsere D-Jugend von ihrem Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten aus Kirchlengern wieder nach Gohfeld. Die Jungs und Mädels von Trainer Robert Scheiper zeigten sich engagiert in den Zweikämpfen und waren um Spielaufbau bemüht. Zwar erspielte man sich nur wenige eigene Torchancen, doch auch der Gegner kam durch eine sehr disziplinierte Abwehrarbeit nur zu vereinzelten Torchancen. Trainer Robert Scheiper zeigte sich trotz der Niederlage sehr angetan von der Leistung und betitelte diese als beste der bisherigen Saison.

E1-Jugend

Samstag, 16.04.2016: VfL Herford – FC Löhne-Gohfeld 0:1

Im zweiten Spiel im Jahr 2016 gelang unserer E1-Jugend der zweite Sieg – der durchaus hätte höher ausfallen können als der letztlich resultierte 1:0-Auswärtssieg. Die Trainer Karsten Richter und Marco Witte sahen viele toll herausgespielte Torchancen ihrer Jungs, bei denen leider zumeist Pfosten, Latte oder der Herforder Torwart im Weg standen. Das siegbringende Tor erzielte Lennart Knigge mit einem schönen Schlenzer. Auch Torhüter Matthias Barth hatte seinen starken Anteil, als er seine Jungs in einer beherzten 1 gegen 1 Situation vor einem Gegentor bewahrte.

F-Jugend

Samstag, 16.04.2016: VfL Herford – FC Löhne-Gohfeld 6:2

Erst zum Ende des Spiels gestaltete der Gastgeber aus Herford das Ergebnis sehr eindeutig für sich. Im Vorfeld zeigte unsere F-Jugend eine klasse Partie und zeigte sich lange auf Augenhöhe. Trainer Jannik Müller sah die Tore von Genc Hetemi und Fabian Pielsticker, welches jeweils die 2:1 und 3:2 Anschlusstreffer waren. Torwart Tobias Hermelink parierte darüber hinaus einen Strafstoß der den Herfordern zugesprochen wurde.