Spannendes Spiel der Zweiten gegen Exter II

Gekämpft bis zum Schluss

Der FC Exter II gehörte im letzten Jahr noch zur den B-Ligisten im Kreis, nach dem Abstieg in der Saison 2015/16 wollen die Kicker aus Vlotho in dieser Saison um den Wiederaufstieg spielen. Folglich wartete auf die Reserve vom Mittelbach am vergangenen Sonntag kein einfacher Gegner. Entsprechend fiel die Ansprache von Trainer Bilgetekin vor dem Spiel aus.

Nach dem fulminanten 10:0 Sieg gegen Bardüttingdorf forderte Bilgetikin heute eine noch konzentriertere Einstellung und eine erhöhte Leistungsbereitschaft. Weitere Punkte sollten her und nach Möglichkeit ein Sieg, um den guten Lauf fortzusetzen.

Mit einem 3-4-3 starteten die Grün-Weißen in die Partie und gaben direkt Vollgas. Dank eines effektiven Doppelpassspiels entstand nach wenigen Minuten die erste Torchance. Charly Hasbolat nutze diese und netzte ein zum 1:0. Gohfeld ließ nicht nach und spielte einen schönen Fußball, der in der 18. Minute mit einem 2:0 belohnt wurde. Exter fand jedoch zunehmend ins Spiel und speziell die Offensivabteilung setze die Gohfelder Defensive zunehmend unter Druck. Jedoch zeigten die Gastgeber immer wieder Schwächen in der Abwehr und somit gelang Almery das 3:0. Kurz vor der Pause drang der FC Exter erneut in den Gohfelder Strafraum vor und es kam zum Foulspiel-Elfmeter für die Gastgeber. Diese Chance ließen sich die Blauen nicht nehmen und verkürzten vor dem Halbzeitpfiff auf 3:1.

Nach der Pause wollte Gohfeld nachlegen, was jedoch nicht gelingen wollte. Vielmehr übernahmen die Gastgeber das Spiel und erhöhten den Druck auf die Gohfelder Hintermannschaft, die es zeitweise mit 4 Stürmern zu tun hatten. In der Endphase lag das 3:2 in der Luft, welches in der 80. auch im Netz der Gäste landete – Exter war wieder in Schlagdistanz. Von dort an hieß es für die Bilgetekin-Elf: Verteidigen und keine weiteren Fehler oder Torschüsse zulassen. Die Erlösung kam in der 89″ als Dr. El Hamriti zum 4:2 Endstand traf.

Eine spannende Partie auf Augenhöhe, bei der am Ende die Gohfelder als glücklicher Sieger vom Platz gingen.