Flottmann macht's perfekt

Gohfeld bleibt auf Erfolgskurs

Im Spiel gegen den SV Sundern sorgt Torjäger Flottmann wiederholt für die nötigen Tore. Massanova übernahm heute die Trainerbank und coachte die Stuckenholz-Elf von der Seitenlinie. Stuckenholz, der sich derzeit in den Herbstferien befindet, stellte die Mannschaft bereits beim Abschlusstraining am Donnerstag auf den schwierigen Gegner aus Sundern ein. Die Gäste versuchten heute nur eins: das Spiel der Gohfelder massiv zu stören, was ihnen über weite Strecken erfolgreich gelang. Spielerisch hatte Gohfeld die besseren Karten, tat sich dennoch schwer ins Spiel zu kommen.

In der 16. Spielminute traf Flottmann zum ersten Treffer der Partie und brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit kamen die Gohfelder zwar mehrfach in den gegnerischen Strafraum, für ein weiteres Tor in der ersten Hälfte reichte es jedoch nicht.

In Halbzeit Nummer zwei passierte dann das, was nicht passieren sollte. Sundern gleicht aus zum 1:1. All zu viel Zeit blieb den Grün-Weißen nicht mehr, um das Spiel wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Die Einwechslungen von Mirco Boers, Daniel Rasche und Tino Müller sollten für frischen Wind und einen weiteren Drang zum Tor sorgen. In der letzten Viertelstunde hatte der Schiedsrichter jedoch allerhand zu tun – nach einigen Rangelein und Wortgefechten sah der Spieler aus Sundern den roten Karton. Wenige Momente später verletzte sich Tino Müller am rechten Fuß und musste erneut ausgewechselt werden. Gohfeld gab trotzdem nicht auf und spielte weiter auf Sieg. Kurz vor Ende, in der 84″, war es dann jedoch erneut Nino Flottmann, der zum 2:1 Siegtor traf.

Nach 90 Minuten geht Gohfeld somit erneut als Sieger vom Platz und verteidigt damit die Tabellenführung.