Batman sieht doppelt rot

Gohfeld II verpasst die große Chance

Batman sieht doppelt rot und Gohfeld verpasst diese Chance zu nutzen. Im Topspiel der Kreisliga C am heutigen Sonntag traf die Reserve des FC Löhne-Gohfeld auf den SC Batman. Die Herforder sind derzeit Tabellenführer und wollten im Mittelbachstadion weitere Punkte einfahren.

Die Gohfelder, motiviert bis unter die Haarspitzen, zeigten hingegen eine gute und solide Leistung, sodass die Gäste aus Herford nur wenige Chancen herausspielen konnten. Stattdessen war es der Gastgeber, der immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum vorgestieß. Wiederholt kamen die Grün-Weißen vor das Tor des SC, nutzten ihre Chancen jedoch nicht. Zur Halbzeit steht es 0:0.

In der zweiten Halbzeit geht das Spiel körperbetont weiter. Der Frust, der bisher ungeschlagenen Herforder, stieg und somit sah der erste Spieler die Gelb-Rote in der 55″ nach wiederholter Unsportlichkeit. Wenige Minuten später eine sehr gut herausgespielte Chance über König-Castro auf Hildebrandt. Dieser setzt sich durch und haut den Ball in den Knick – jedoch wurde dieses Tor durch ein unfaires Handspiel des Herforder Defensivspieler verhindert. Der Schiedsrichter zögert nicht lange, zeigt die zweite rote Karte und gibt Gohfeld die Chance zur Führung per Elfmeter. Hadi Kahlil schreitet zum Elfmeterpunkt und zielt auf die rechte untere Ecke – leider war der Torwart bereits unterwegs und hält den Ball. In den nächsten Minuten gewinnt Gohfeld zunehmend mehr Spielanteil und spielt gegen die Unterzahl des SC. Dieser steht extrem Defensiv und versucht mit letzter Kraft die Null zu halten – vorallem gelang ihnen damit das Spiel der Gohfelder entscheident zu stören. Kurz vor Schluss sieht Hasbolat die zweite gelbe Karte und muss den Platz ebenfalls verlassen. VOn nun an steht auch Gohfeld nur noch mit 10 Spielern auf dem Feld.

Der SC legt noch einmal nach und versucht den Führungtreffer zu erzielen. Auch Gohfeld versuchte nochmal einen Gang hochzuschalten. Für einen Treffer reichte es heute jedoch auf beiden Seiten nicht. Die Reserver unter Trainer Kader Bilgetekin zeigte heute eine sehr engagierte Leistung mit der Chance zum Sieg. Beide Mannschaften waren qualitativ auf Augehhöhe, damit geht das Ergebnis in Ordnung, wenn auch die Gohfelder die große Chance verpassten.

Hier geht’s zur Mannschaft