Bombenleistung am Samstag beim VfL

Gohfelder U11 fordert Mennighüffen

Am Samstag erwartete die Gohfelder E1 eine schwere Aufgabe in Mennighüffen. Gegen die 2. Monstermannschaft in der Gruppe galt es, ein erneutes „unter die Räder kommen“ wie gegen Herringhausen-Eickum zu vermeiden. Umso überraschter die Art und Weise, wie das Team spielte. Von Anfang an brachte die Mannschaft eine enorme kämpferische Leistung und „erspielte“ sich eigene Tormöglichkeiten. Den schnellen Rückstand nach bereits 3 Minuten steckt die Mannschaft erneut gut weg und arbeitet dann erfolgreich gegen Ball und Gegner. Folgerichtig wird der Ausgleich durch Kopfball von Berke erzielt und wenig später gehen die Gohfelder Jungs sogar mit 2:1 in Führung. Die Mennighüffer hatten nicht mit einer derartigen Gegenwehr der Gohfelder gerechnet, erzielen dann aber den 2:2 Ausgleich. Die Gohfelder E1 lässt sich dadurch nicht beirren und behält die gute Einstellung bei. Noch vor der Pause versenkt Jonas von links den Ball ins lange Eck unter die Latte zur 3:2 Führung. 1. Halbzeit gewonnen gegen eine Mannschaft (gespickt mit 3 Kreisauswahlspielen), die wohl mit zu den Stärksten im Kreis gehört. Die 2. Halbzeit beginnt dann mit großem Druck der VfLer und diese erzielen dann schnell das 3:3. Bei dem nun immer stärker werdenden Druck passieren dann leider auch ein paar vermeidbare Fehler, so dass die Mennighüffer dann bis auf 6:3 davonziehen. Dennoch machen unsere U11-Kicker mutig weiter und kriegen die Defensivleistung wieder in den Griff, so dass weitere Gegentore mit Kampf und Willenskraft verhindert werden. Kurz vor Spielschluss belohnt sich die Mannschaft noch mit einem schönen Angriff über rechts und erzielt das 4:6.

Für Gohfeld spielten Alperen Atmaca, Jan Brinkmann, Niklas Fritsch, Michel Hilmert, Erik Langemeyer, Maximilian Meier, Berke Sarier (2 Tore), Jonas Scheiper (2 Tore), Erduan Spahiu, Nico Vogelsang.

Schreibe einen Kommentar