Kalte Dusche durch Abwesenheit in der ersten Halbzeit


FCLG vs. VfL Mennighüffen II / 1:5 (0:3)

Deutliche Niederlage am Sonntag gegen die Reserve aus Mennig­hüffen. Da die Gohfelder nach Anpfiff es anscheinend versäumt hatten aus der Kabine zu kommen, stand es nach gerade einmal 10 Minuten bereits 0:2 für die Gäste. Die sport­liche Abwesenheit der Gastgeber hielt sich dann leider bis zum Halbzeit­pfiff, bis zu dem Mennig­hüffens Offensive auch noch ein dritter Treffer gelang – ein wohl beachtlicher Distanzschuss.

Die zweite Hälfte vermochte Besse­rungen in der Wachsam­keit und Gegen­wehr der Gohfelder bringen, die nun endlich auch Potential zum Spiel­aufbau zeigten. Mit Vorarbeit von Mirco Boers und Hadi Khalil gelang schnell der Anschluss­treffer zum 1:3 durch Nino Flottmann. „Die Halb­zeit­ansprache hat dann wohl gewirkt“, meinte Trainer Grohmann später dazu, ihn ärgerte jedoch die anschlie­ßende Chancen­verwertung. Zwei durchaus gute Gelegen­heiten den Ball über die Torlinie der Hüffer zu bringen ließ Zentralkraft Waldemar Sik ungenutzt, ebenso vergab Brian Priess eine Möglich­keit den Torab­stand zu verkürzen. Die Gäste kamen in dieser Hälfte aufsummiert nur noch auf gerade einmal drei Torab­schlüsse. Einen davon konnte Torwart Jannik Müller erfolg­reich entschärfen – die zwei anderen landeten dann nach indi­vidu­ellen Fehlern in der Defen­sive jedoch hinter Müller im Netz.

Nach dem verschla­fenen Spiel­beginn und einer insgesamt dürftigen ersten Halbzeit hatte man sich die Aussicht auf den ersten Sieg schwer erreichbar gemacht. Die drei Punkte blieben somit wieder aus und es bleibt die Erwartung auf solidere Meister­schafts­spiele.


(1) Jannik Müller
(2) Nico Ruthenberg (3) Brian Priess (4) Felix Jurkewitz (5) Mirco Boers
(6) Lutz Eilbracht (C)
(7) Nicolas Hoffmann (10) Santiago Vales-Galdeano (8) Maximilian Matzel
(9) Hadi Khalil (11) Nino Flottmann


(12) Waldemar Sik
(13) Christoph Göbel


0:1 5′
0:2 10′
0:3 35′
1:3 Nino Flottmann 50′
1:4 65′
1:5 75′

Schreibe einen Kommentar