Woitaske macht den Sack zu

Mehr Tore als Feldspieler

Am Sonntag waren die Norweger aus Bardüttingdorf zu Gast am Mittelbach. Die Mannschaft von Spielertrainer Bilgetekin traf erstmalig auf die einzige 9er Mannschaft der Kreisliga C. Norweger?, 9er? – Seit der Saison 2016/17 hat der Kreis Herforder das sogenannte „Norweger Modell“ eingeführt; dieses ermöglich es Vereinen mit 9 Spielern statt mit 11 am Wettbewerb teilzunehmen. Der TuS Bardüttingdorf ist aktuell das einzige Team, welches sich für dieses Modell entschieden hat. Besonders für die Gohfelder war es Sonntag eine spezielle Herausforderung, da auch die Grün-Weißen zwecks Chancengleichheit mit 9 statt 11 Spielern antreten mussten.

Bilgetekin entschied sich daher für ein 2-4-2. Die Mannschaft hatte sich ein klares Ziel gesteckt und wollte unbedingt 3 weitere Punkte einfahren, daher spielten die Gohfelder von Beginn an auf Sieg. Trotz tropischer Temperaturen zeigte das Team vom Mittelbach eine ausgeprägte Laufbereitschaft, wovon die Gegner sichtlich überrascht waren. Nach nur 7 Minuten fiel das erste Tor für die Gastgeber, Kapitän Arfan Cordalja traf zum 1:0. Der TuS kam hingegen nur zögerlich ins Spiel und konnte sich auf dem großen Platz nur wenige Chancen erspielen. In der 23. Minute legte Mustapha El Hamriti nach und erhöhte auf 2:0, fünf Minuten später traf Hamriti erneut zum 3:0. Es war quasi ein Spiel auf ein Tor, die Gäste taten sich sichtlich schwer, die Gohfelder Defensive zu überwinden. Stattdessen traf in der 37. Minute Marvin König-Castro zum 4:0 für die Gohfelder.

Nach der Halbzeitpause ging es „torreich“ weiter – in der 47. Minuten trifft erneut El Hamriti, gefolgt vom 6:0 in der 54. durch Thomas Honroth. Die Gegner hatten nur noch wenig entgegenzusetzen, die Gohfelder waren an diesem Sonntag die klar überlegene Mannschaft. In der 61. kam es zum Foulspiel im gegnerischen Strafraum, der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß für die Gastgeber und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der kurz zuvor eingewechselte Jean Woitaske nahm sich den Ball und netze souverän zum 7:0 ein. Damit war jedoch noch lange nicht Schluss, in der 75. und 82. Minute trafen erneut Cordalja und Hamriti zum 8:0 und 9:0. Kurz vor Ende der Partie traf Gohfeld erneut und Patrick Schirrmacher traf zum 10:0 Endstand.

Mit 3 Punkten, einer soliden und effizienten Leistung haben die Gohfelder an diesem Tag ihr Torverhältnis signifikant verbessern können. Die Zweite belegt damit nun den 3. Tabellenplatz mit 12 Punkten und 21:4 Toren.

Am kommenden Sonntag trifft das Team auswärts auf den Tabellen 6. aus Exter. Hier geht’s zur Mannschaft.