Mi., 07.12.2011: A-Junioren – TSV RW Dreyen 1:2 (0:0)

Sofort nach dem Anstoß des Gegners erobert Gohfeld sich den Ball und kommt aus 10m zum Abschluss – leider knapp vorbei. Zwei Minuten später die nächste Torchance nach einer Ecke in der 3. Min – doch der Kopfball von „Siggi“ geht leider wieder mal knapp vorbei. Die nächste halbe Stunde geht es auf beiden Seiten hin und her.
In der 36. Minute verhindert der Keeper Lukas König gleich 2 mal hintereinander einen Rückstand, nachdem er einen Schuss aus 2m und einen aus 4m glänzend pariert. Ab der 40. Min. setzen sich die Gohfelder vorm gegnerischen Tor fest – leider ohne zählbares Ergebnis. In den letzten Sekunden der 1. Hälfte kann Dreyen einen Konter starten und einen gefährlichen Schuss absetzen – dieser trifft zum Glück jedoch nur die Latte. So geht es torlos in die Pause.
In der 50. Min. flankt Nicolas Hoffmann von rechts einen Ball in den 16er – dieser springt über den Gegner – „Siggi“ kann sich links mit der Kugel bis kurz vor die Torauslinie durchsetzten und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss – ein Abwehrspieler stolpert in den Ball und beschert uns somit das 1:0. Eine Minute später kann Dreyen die Kugel an dem etwas zu weit vom Tor stehenden Keeper verbeiziehen – und schon steht`s 1:1. In der 65. Min. trifft ein Freistoß des Gegners aus 20m das Lattenkreuz – unsere Jungs bekommen den Ball nicht weg – im 2. Nachschuss erzielt Dreyen dann den Führungstreffer. In der 70. Min. eine Gohfelder Ecke von rechts – Gewusel im 16er – Ramazan „Rambo“ Tütunlü bekommt den Ball an der Strafraumgrenze und kann einen guten Schuss absetzen – doch der Keeper kann zur Ecke klären. Den Eckball bekommt Tobias Krutemeier auf den Kopf – leider wieder knapp vorbei. Die letzten 5 Minuten kann Gohfeld sich wieder vorm gegnerischen Tor festsetzen. In der 87. Min. Freistoß aus 18m für Gohfeld – „Rambo“ nimmt Maß und zirkelt den Ball an der Mauer vorbei – ein Abwehrspieler kann die Kugel gerade noch auf der Linie per Kopf retten. 2 Minuten später verlängert Jan Rosentreter einen Ball in den 16er – „Siggi“ bekommt das Leder und braucht aus 8m nur noch einnetzen – es soll nicht sein … der Ball trifft nur den Pfosten.
Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen. In der 2. Hälfte hatte Gohfeld mehr Chancen, die leider nicht genutzt werden konnten. So konnte der insgesamt agressiver und mit etwas mehr Körpereinsatz spielende Gegner mit 3 Punkten nach Hause fahren.
Das nächste Spiel ist angesetzt für Sa., 17.12. – 18 Uhr beim TuS Dünne.

Schreibe einen Kommentar