Samstag, 26.11.11: A-Junioren schicken auf heimischem Rasen den Gegner mit 3:0 nach Hause

A-Junioren : TuS Bruchmühlen 3:0 (2:0); Tore: Matin Satari, Fatih Seker, Moritz Baumeister
Der Gegner trat mit einigen recht stabilen Spielern an – wozu diese letztlich fähig waren, sollte sich noch zeigen. Die ersten 10 Minuten plätscherten so dahin. Den Führungstreffer erzielte dann Matin Satari in der 13. Min – er konnte nach einer gut geschossenen Ecke und einem kurzen Gewühl vor dem Tor den Ball dann über die Linie schieben. In der 15. Minute dann ein Kuriosum: ein Bruchmühlener spuckt wie bei Fußballern oft üblich und trifft dabei unabsichtlich den zufällig nebenherlaufenden Schiri – dieser schickt den Spieler mit Rot vom Platz. 20. Min.: Tobias Krutemeier, nach langer Verletzungspause wieder dabei, hämmert aus 22 m den Ball Richtung Tor – leider direkt in die Arme des Fängers. 25. Min.: Nicolas Hoffmann schlägt eine Ecke von links – der Ball wird leicht verlängert – Fatih kommt von rechts und trifft zum 2:0. Ein Freistoß aus 40 m landet am 16er – Jan „Rosi“ Rosentreter, auch nach langer Verletzungspause erstmalig wieder dabei, steigt sehr schön hoch und erwischt die Kugel richtig gut – leider knapp am Tor vorbei. Mit dem 2:0 geht Gohfeld in die Pause. 50.: Christopher Timm, der für den durch Wadenkrämpfe geplagten Ramazan „Rambo“ Tütunlü gekommen ist, erobert den Ball im Mittelfeld und setzt sich gut nach vorne durch – nach einem Pass in den Lauf unserer Stürmer kommt Matin Satari im 16ner zum Abschluss – der Keeper kommt zwar dran, lässt den Ball aber abprallen – nun steht Moritz Baumeister genau richtig und schießt lässig zum 3:0 ein. 52.: Nico Ruthenberg erkämpft sich den Ball an der Mittellinie und marschiert, vorbei an 5 Gegenspielern, fasst bis ins Tor – leider nur fasst. 85. Min.: Felix Jurkewitz, bis dato relativ „lieb“, wird mit Rot vom Platz geschickt – der Schiri hat angeblich einen Ellenbogen-Check am Gegner gesehen – aber was ist wirklich passiert? … Felix beteuert seine Unschuld und auch die nahe stehenden Mitspieler sowie einige unserer B-Junioren, die hinter dem gegnerischen Tor standen, sagen ganz klar „kein Foulspiel“ oder absichtliche Tätlichkeit. Felix sagt „ich wurde geschubst und habe im Stolpern mit meinen Armen balanciert, dabei muss ich wohl einen kleineren, neben mir stehen Gegner, irgendwie getroffen haben – aber nicht mit Absicht“.
>>Fazit des Spiels: Der Gegner konnte wirklich kein Fußball spielen, Bruchmühlen ist immer nur auf den Mann und auf die Knochen gegangen – 3 Spieler erhielten zusammen mit einer 2. Gelben eine 5-Min.-Strafe. Der junge Schiri schien der ganzen Sache nicht gewachsen (am Ende waren es laut seiner Aussage insgesamt 2 Rote und 11 Gelbe Karten). Bei einem gestandenen Unparteiischen wären sicherlich mindestens 2 Bruchmühlener ür ihre mehrfachen „harten“ Fouls vom Platz geflogen.
Unsere Jungs hätten diesen Gegner eigentlich 2-stellig nach Hause schicken müssen – doch dazu haben sie nicht konzentriert genug gespielt. Übrigens, unser „Ersatz“-Keeper von den B-Junioren, Hussein Chehimi, hat zwar nicht unbedingt was zum Halten bekommen, er hat seine Sache … besonders die Abstöße … jedoch gut gemeistert.

Schreibe einen Kommentar