Sieg auf zugiger Oetinghauser Alm

JSG Hiddenhausen-Oetinghausen : A-Junioren 1:2 (1:1)
Tore
Chris Lange

Es sind noch keine 60 Sekunden gespielt – Rico Kohlmann schlägt einen langen Traumpass in die Spitze – der schnelle Chris Lange erläuft die Kugel und kann kurz vor dem herausstürmenden Keeper aus 14 m die Führung erzielen. In der 8 Minute senkt sich ein Gohfelder Freistoß-Ball aus 35 m – der Schlussmann der JSG kann ihn gerade noch soeben über die Latte lenken. 1 Minute später wieder ein langer Pass von Rico in die Spitze – diesmal kommt der Keeper jedoch kurz vor Chris an den Ball. Kurz danach der erste gefährliche Angriff der Gastgeber, die ab der 15. Minute immer besser ins Spiel kommen.

In der 30. Minute bekommt unser Keeper einen haltbaren Schuss aus 18 m nicht unter Kontrolle und so kann der nachsetzende Stürmer für die JSG zum 1:1 ausgleichen. In der 32. Minute marschiert Chris mit der Kugel Richtung Tor und kann aus vollem Lauf aus 16 m abziehen – leider knapp vorbei.

Die letzten 25 Minuten der ersten Spielhälfte war unsere Abwehr nicht konsequent genug und hat den Gegner somit regelrecht zu Abschlüssen auf unser Tor eingeladen.

In der 52. Minute erkämpft sich Jan Thaden den Ball im Mittelfeld – sieht Chris Lange starten und steckt das Leder durch in die Spitze – der Keeper kommt raus, aber nicht an den Ball – dieser rollt weiter Richtung Torauslinie – Christ spurtet und bringt Gohfeld aus spitzem Winkel zum 2:1 wieder in Führung. In der 58. Minute fliegt ein Spieler der Gastgeber wegen einer Tätlichkeit vom Platz. In der 69. Minute ein wunderschöner Spielzug mit Doppelpass zwischen Safak Aras und Can Parlak (beide zusammen mit Daniel Rasche für heute Verstärkung aus der B-Jugend) – Can kann auf der rechten Seite aus vollem Lauf aus 18 m abziehen – jedoch leider knapp vorbei. In der 85. Minute wird innerhalb von 10 Sekunden aus kurzer Distanz 3 mal aufs gegnerische Tor geschossen – doch die Kugel will einfach nicht rein.

Alles in allem war es zwar ein verdienter Sieg – jedoch ein zähes Spiel, in dem unsere Jungs den Gegner oft unnötig eingeladen haben, auf unser Tor zu schießen.

Schreibe einen Kommentar