Schwere Verletzung überschattet den Turniersieg

Turniersieg unserer U9 in Bückeburg beim Werner Heinke Cup

Erfolgreiche Titelverteidigung. Am Samstag den 21.06.2014 spielte unsere U9-Mannschaft ein Turnier um den 2. Werner Heinke Cup in Bückeburg. Im letzten Jahr gewannen wir dieses Turnier mit der U8-Mannschaft. Nachdem wir letztes Wochenende unglücklich Trost-Vize-Weltmeister wurden, sollte heute alles besser laufen. In der Gruppenphase spielte man gegen den OSV Hannover (0:0), FSC Eisbergen (4:0), SBV Erichshagen (4:0), TB Hilligsfeld (1:0) und verlor gegen den HSC Hannover (0:2). Somit belegten wir den 2. Platz (punktgleich mit dem 3. Platz) bei einer ganz starken Gruppe. Nur durch das bessere Torverhältniss zogen wir ins Halbfinale ein. Dort erwarteten wir unsere Freunde aus Hannover, die SG Blaues Wunder. Es entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel, wobei wir es gut verstanden den Gegner weit vom eigenen Tor fernzuhalten. Dann erzielten wir unsere Tore mit gut rausgespielten Pässen und etwas Glück. So bei Max‘ Schuss von der Mittellinie, der über dem Torwart ins Tor ging. Em Ende sollte ein 3:0 für uns rausspringen. Im Finale spielte man dann gegen den FC Hevesen, die mit 2:0 geschlagen wurden, was auch das leichteste Spiel bei diesem Turnier war. Bis auf einen Weitschuss hatte der Gegner es sehr schwer vor unser Tor zu kommen.

Somit gewannen wir das 2te mal hintereinander beim Werner Heinke Cup und durften den Siegerpokal wieder auf der großen Bühne entgegen nehmen. Überschattet wurde der Turniersieg von einer schweren Verletzung die Merlin sich holte und mit dem Krankenwagen ins Klinikum gebracht wurde. Nach dem Röntgen stellte es sich als schwere Prellung heraus (Gute Besserung). Ein großartiges Turnier, das super organisiert war und bei dem unsere Kicker alles gaben. TOP JUNGS!

Tom Kleinmann (1), Maximilian Witte (2), Felix Fritsch (3), Lennart Knigge (4), Baran Akbas (5), Kaan Aydin (6), Leon Börger (7), Felix Flemig (8), Merlin Bachmann (9), Jeremy Zwiefka (10)

Merlin Bachmann 5 Tore, Lennart Knigge 2 Tore, Leon Börger 2 Tore, Baran Akbas 2 Tore, Maximilian Witte 1 Tor, Felix Fritsch 1 Tor, Eigentor