Grohmann zieht Bilanz nach seinem erstem Jahr am Mittelbach.

Unabsteigbar! – der Saisonrückblick 2014

Die Vorgabe zur Rückrunde war klar formuliert. Es sollten neun Punkte mehr geholt werden als in der Hinrunde. Von der Leistung her war es möglich, denn wir hatten sehr gut gearbeitet und waren dabei die gute Leistung zu festigen. Doch wie so oft, kommt es unverhofft. Ob Verletzungen oder aber berufsbedingte Ausfälle, immer wieder geriet die gute Arbeit der Mannschaft in ein unverdientes schlechtes Licht.

Die Spiele, in Bonneberg und bei Türk Külübü Löhne, schrien nach einer Entschuldigung an die Zuschauer. Wer es da am Platz ausgehalten hatte, der gehörte zum ganz harten Kern. Im vorletzten Spiel gegen Türk Külübü hatten die Spieler beider Mannschaften scheinbar einen nicht Angriffspackt abgeschlossen. KEINE Torchance im Spiel. Lediglich ein Freistoß der Türken wurde in den Giebel platziert um die Niederlage für uns Gohfelder einzutüten. Wir hätten noch acht Stunden weiterspielen können, es wäre nichts bei herumgekommen.

Nach Bonneberg kam ein aufbäumen innerhalb der Mannschaft, eine spielerische Entschuldigung an die Zuschauer im darauf folgendem Spiel. Wenn es denn so sein sollte, dass es gegen den VfL Herford ebenso laufen würde, dann würden die Zuschauer das Spiel gegen Türk Külübü evtl. vergessen können. Das Spiel begann wie eine perfekte Entschuldigung an die Zuschauer, doch dann kam der VfL ins Spiel zurück und erzielte sogar den Ausgleichstreffer. Das hatten wir uns anders vorgestellt, und so kam das was von uns erwartet wurde. Vier Tore nachgelegt und den Saisonabschluss versüßt.

Alles in allem haben wir in der abgelaufenen Saison einiges liegen gelassen was wir uns verdient gehabt hätten. Mit einer gewissen Konstanz in der Leistung wären es allein gegen Bonneberg und Türk Külübü sechs weitere Punkte auf dem Konto gewesen. TV Herford hatten wir zu Hause, vor der Winterpause, ebenfalls nahe am Rand eines Remise. Erst in der neunten Minute der Nachspielzeit trafen die Türken zum 0:1 gegen uns. Genau so das Spiel in Herringhausen, da lieferten wir ein tolles Spiel ab. Unglücklicherweise traf der Gastgeber einmal mehr als wir und hatte mit ihrem Torwart einen in den eigenen Reihen, der die Fehler der Vorderleute egalisieren konnte.

Innerhalb des Vereins und der ersten Mannschaft stimmt es einfach. So haben wir mit Chris Lange einen A Junioren Spieler in der abgelaufenen Saison integriert gehabt. Chris hat mit seiner Leistung auf sich aufmerksam gemacht und verlässt uns nun zum Ende der Saison. Er hat den FC Löhne-Gohfeld durch seine gute Leistung stolz auf die Jugendarbeit gemacht. Die Arbeit von Nino Flottmann und Jannik Müller haben den A Jugend Spielern den Weg in die Senioren geebnet. Sie sind vorbereitet, was Chris Lange gezeigt hatte, kann nun durch die nächsten A Jugendspieler in der ersten Mannschaft bestätigt werden. Auf die kommende Saison freue ich mich schon, so gut wie alle die dem fishing durch andere Vereine in unserer A Jugend standgehalten haben, werden in der kommenden Saison ihre ersten Einsätze in der ersten Senioren des FCLG erleben dürfen.

Zu alledem kam die Zusammenarbeit mit der zweiten Mannschaft. Mit Thomas Honroth und Finn Höner hatte die zweite Mannschaft die beiden Trainingsfleißigsten zweite Mannschaft Spieler beim Training. Mit Lukas Ramöller, der zunächst zum Kader der zweiten Mannschaft gehörte und später zum Kader der ersten zählte, hatte die zweite Mannschaft eine von vielen großartigen Unterstützungen zu bieten. Neben ihm haben auch Thomas Honroth, Matin Satari, Christoph Göbel, Tim Göbel und Patrick Schirrmacher der ersten Mannschaft ausgeholfen um den Kader aufzufüllen. Hierin zeigte sich die sehr gute Zusammenarbeit mit den Trainern der zweiten Mannschaft. Zunächst hatte Mauro die zweite Mannschaft trainiert und später die beiden Göbel Zwillinge. Die Übergabe lief in meinen Augen sehr gut, denn die Göbel Zwillinge spielten zwar schon unter Mauro, (Mauro ist zur Winterpause als Trainer der B Jugend Bezirksliga Mannschaft eingesprungen), allerdings gab es da schon noch einiges zu besprechen.

Alles in Allem hat dieser Verein tolle Charaktere in ihren Reihen. Schade um die Spieler die uns zum Saisonende verlassen werden, aber auch danke für die tolle Zeit. Die Freude auf die kommende Saison überwiegt bei mir  deutlich der Erschöpfung und dem Verlangen auf eine Pause. In meinem Kopf ist die Vorbereitung im vollen Gange.

Wenn alles so klappt wie ich es mir vorstelle, dann kommt der FC Löhne-Gohfeld in der kommenden Saison noch spielstärker in die Saison 14/15.

Start der Vorbereitung zur Saison 14/15 ist Freitag der 04. Juli 2014 um 19:00 Uhr.