Und täglich grüßt das Murmeltier


SPVG Hiddenhausen II vs. FCLG / 1:0 (0:0)

Mit einer Bilanz von einem Punkt aus vier Spielen ist unserer Ersten abermals der Fehlstart in die Saison gelungen, nachdem man sich am zurückliegenden Sonntag als Gast auch bei der SPVG Hiddenhausen II nach Abpfiff mit null Punkten abfinden musste.

Dabei war die Überlegenheit der Gohfelder in der gesamten ersten Halbzeit durchaus vielversprechend. Der nicht allzu gefährliche Angriff der Gastgeber konnte durch wachsames Stellungsspiel neutralisiert werden und Torchancen aufs eigene Tor blieben weitestgehend aus. Dafür ging es dieses Mal erfolgreich sowohl über Kurzpassspiel als auch über lange Bälle in die Spitze in Richtung gegnerisches Tor. Es ergaben sich einige gute Torchancen für unsere Offensive, die jedoch zu nichts Zählbarem umgewandelt wurden. So hätte man bis bis zum Pausenpfiff sicher mit zwei (und mit etwas Glück vielleicht auch mit bis zu vier Toren) führen können, weshalb es neben dieser Tatsache bis dahin auch nichts weiter zu bemängeln gab.

Doch in der zweiten Hälfte sollte man den ungenutzten Torchancen der ersten 45 Minuten wehmütig gedenken. Die Hiddenhausener kamen gut in die zweite Halbzeit und mit etwas mehr Druck in der Offensive, was in der Gohfelder Verteidigung bereits zu gefährlichen Fehlpässen führte. Damit war und blieb die in der ersten Hälfte herausgespielte Dominanz verloren und es eröffneten sich nun beiden Seiten verwertbare Möglichkeiten beim Torabschluss. Doch auch die blieben wechselweise ungenutzt und es schien auf ein Unentschieden hinauszulaufen. In der 70. Minute kam es dann jedoch bitter: Nach einem Angriff der Gastgeber über die linke Seite kam der Ball eigentlich ungefährlich nah ans Tor und landete weiter hinten an der rechten Strafraumecke – dazu bereit, geklärt zu werden. Die Absprache zwischen den an besagter Strafraumecke verteidigenden Khalil und Priess blieb dann jedoch aus und der Ball verweilte an seinem Platz. Ein Hiddenhausener entschied sich dankend die Gelgenheit zu nutzen und erzielte nicht schön aber zählbar den Führungstreffer für die Gäste. Danach konnten die überrumpelten Gohfelder nur geringfügig an Spielstärke zurückgewinnen und die Führung der nun defensiveren Gastgeber nicht mehr entscheidend in Gefahr bringen.

Neben der Enttäuschung von Trainer Grohmann über die vermeidbare Niederlage sieht dieser aber positiv nach vorne: „Wir werden kontinuierlich besser, und wir holen unsere Punkte auf den Plätzen.“ Bleibt also die Aussicht auf ein Ende der Punkteflaute – hoffentlich am kommenden Wochenende zu Hause gegen den TuS Bonnerberg, die bis jetzt bei den Gohfeldern noch nie haben punkten können.


(1) Jannik Müller
(2) Marvin Schirrmacher (3) Felix Jurkewitz (9) Hadi Khalil (5) Nico Ruthenberg
(6) Lutz Eilbracht (C)
(7) Nicolas Hoffmann (10) Waldemar Sik (8) Mirco Boers
(12) Benjamin Below (11) Nino Flottmann


(4) Brian Priess für Below 35′
(14) Maximilian Matzel für Hoffmann 45′
(13) Santiago Vales-Galdeano für Sik 65′


1:0 70′

Schreibe einen Kommentar