TuS Bonneberg gg. FC Löhne-Gohfeld 0:1

Wer auf dem Bonneberg gewinnt, der hat es sich hart verdient

Wenn man einen Sonntagnachmittag ruhig verbringen möchte, der sollte sich kein Fußballspiel auf dem Bonneberg anschauen. Weder als Bonneberger Anhänger, noch als Gästezuschauer sind diese Spiele „keine leichte Kost“.

Unsere Anfangsaufstellung:

Tobias Dust (TW), Oliver Krutemeier RV, Nils Schirrmacher (LV), Lutz Eilbracht (IV) und Felix Jurkewitz (IV), Patrick Jackmann (6er), Waldemar Sik (10er), Nicolas Hoffmann (LA), Marvin König-Castro (RA), Beytullah Sever (S) und Nino Flottmann (S)

Ergänzungsspieler:

Lennart Bärwinkel, Hadi Khalil, Mirco Boers, Mustapha El Hamriti

Einwechslungen:

Hadi Khalil (46. Minute für Waldemar Sik)

Mustapha El Hamriti (55. Minute für Beytullah Sever)

Mirco Boers (65. Minute für Nino Flottmann)

 

Vor dem Spiel wurde gewarnt, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. In der vergangenen Saison haben wir das Spiel auf dem Bonneberg verloren. Dieses Wochenende gab es gleich zwei wichtige Gründe um das Spiel für uns zu entscheiden.

  1. Widergutmachung des Spiels in Bonneberg aus der vergangenen Saison.
  2. Lutz Eilbracht seinen 26. ten Geburtstag mit drei Punkten zu beschenken.

Das Geburtstagskind führte die Mannschaft wie in den meisten Spielen als Kapitän aufs Feld und war von der ersten Sekunde voll motiviert und hatte Lust auf die Punkte. Seine Teamkammeraden standen ihm in nichts nach. Die ersten fünfzehn Minuten waren wir die Spielbestimmende Mannschaft und erspielten uns auch die eine oder andere Möglichkeit. Wobei das Wort erspielen auf diesem Platz beinahe keine Anwendung finden kann. Bonneberg agierte mit langen Bällen und mit viel Kampfeswillen. Es war kein schönes Fußballspiel, denn das Spiel war sehr oft unterbrochen. Es konnte kein wirklicher Spielfluss entstehen und ein Kombinationsspiel war wegen der schlechten Platzverhältnisse nicht möglich. So musste eine Einzelaktion von Patrick Jackmann herhalten um das 1:0 zu erzielen. Patrick startete mit dem Ball am Fuß aus der eigenen Hälfte und umkurvte die Bonneberger Spieler wie Fahnenstangen. Seine zielgenaue Hereingabe in der 33. Minute hat Beytuh dankend erhalten und mit dem Kopf im Netz untergebracht.

Es wurde viel Kampf und Kraft benötigt um gegen diese Verhältnisse und die Bonneberger Mannschaft zu bestehen. Die gesamten 90 Minuten über war es nicht sicher ob wir als Sieger vom Platz gehen. Kurz vor Ende der Partie haben die Bonneberger alles nach vorne geworfen und einige Standards herausgeholt. Die Hektik aus dem Spiel übertrug sich auf alle am und auf dem Platz. Wir Gohfelder wollten das der Schiedsrichter abpfeift und die Bonneberger wollten den Ausgleich, so wurde auch der Schiedsrichter immer häufiger angesprochen und gefordert. Doch nach dem Abpfiff stand es fest, die drei Punkte gehören uns und gehen mit nach Gohfeld. Nun haben wir 32 Punkte und befinden uns sieben Spiele vor Ende der Saison nur noch einen Punkt hinter dem Vorjahresendstand. Es ist somit davon auszugehen, daß wir diese Saison besser abschließen werden als die vergangene. Aus den sieben bevorstehenden Spielen können noch 21 Punkte geholt werden. Mit den nächsten drei Punkten wollen wir am kommenden Sonntag anfangen.

Das kommende Spiel wird allerdings eine sehr schwierige Aufgabe. Der SVLO lieferte zuletzt sehr gute Ergebnisse ab und spielte sich aus den Abstiegsrängen frei und haben nun acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Mit den drei Punkten aus Gohfeld könnte sich der SVLO endgültig frei spielen, denn der Türk Külübü Löhne spielt gegen den enorm starken FC Herford und dürfte wohl keine Punkte mitnehmen. Also werden die Kicker vom SVLO besonders heiß sein um den Abstand auf die Abstiegsplätze endgültig zu festigen. Wir können mit einem Sieg auch rechnerisch nicht mehr absteigen und könnten den Klassenerhalt fest machen. Also, nicht nur um Speisen und Getränke wird sich gekümmert, auch für Spannung ist gesorgt.

Unsere erste Mannschaft spielt am Sonntag zu Hause gegen SV Löhne-Obernbeck. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Unsere zweite Mannschaft spielt am Sonntag zu Hause gegen Türk Külübü Löhne II. Anstoß ist um 13:15 Uhr. Auch der zweiten Mannschaft verbleiben sieben Spiele im Restprogramm.

Wir zählen auf die Unterstützung unserer Zuschauer und freuen uns auf zwei tolle Spiele auf dem heimischen Grün. Nur mit der Unterstützung unserer „Wir sind Gohfeld“ Fans sind Siege möglich.

Restprogramm unserer ersten Mannschaft:

Am 3. Mai spielen wir um 15:00 Uhr zu Hause gegen SV Löhne-Obernbeck

Am 10. Mai spielen wir um 15:00 Uhr bei Türk Külübü Löhne

Am 17. Mai spielen wir um 15:00 Uhr zu Hause gegen SPVG Hiddenhausen II

Am 25. Mai spielen wir um 15:00 Uhr in Schweicheln

Am 31. Mai spielen wir um 15:00 Uhr zu Hause gegen TuRa Löhne II

Am 7. Juni spielen wir um 15:00 Uhr zu Hause gegen VfL Mennighüffen II

Am 14. Juni spielen wir um 15:00 Uhr zu Hause gegen FC Exter

Unser Saisonziel von 45 Punkten ist möglich, wir benötigen noch 13 Punkte.