Gohfeld 3:0 TuS Bruchmühlen III

Wetter und Platz getrotzt

Asche, Regen, Wind…Petrus hat alles gegeben um es den 22 Akteuren so unangenehm wie möglich zu machen.

Der Beginn der Partie verlief nach dem Geschmack der Gohfelder. Nach einem Standard kam Felix Jurkewitz frei zum Kopfball und beförderte den Ball Richtung Tor, Alex Schwarze ging auf Nummer sicher und versenkte zur frühen Führung.
Nach dem Treffer fanden die Gäste besser ins Spiel und erarbeiteten sich so einen Strafstoß. Der extra hierfür eingewechselte Spieler scheiterte allerdings an Jannik Müller, der somit im dritten Versuch in dieser Saison, den dritten parieren konnte.

Kurz vor Ende der ersten Hälfte war es Neuzugang Jan Oestreich, der eine Vorlage von Marvin Schirrmacher sehenswert in den Knick nagelte. Nach dem Spiel schallte es hierzu aus der Heimkabine wie einst beim Wunder von Bern…“Aus dem Hintergrund müsste Oestreich schießen“…the rest is history.

Nach der Pause verflachte das Spiel zunehmend. Es wurde immer schwieriger einen Pass an den Mann zu bringen, da der Platz doch deutlich schlechter wurde. Trotz Allem stand auch hier weiterhin die Null, da Gohfeld bei vielen hohen und langen Bällen im Kopfballspiel die Lufthoheit für sich beanspruchte.
In der 86. Minute war es dann das Sturmduo Schwarze/Flottmann, das den Sack zu machte.
Schwarze erkannte einen zu kurzen Rückpass und legte auf den freistehenden Flottmann quer und dieser schob souverän zum Endstand ein.

Danach war Feierabend und Gohfeld verbucht den 5. Sieg in den letzten 6 Spielen.

Nächste Woche kommt es zum Spiel beim TuS Hunnebrock.

 

Aufstellung: Müller – M.Schirrmacher (Hoffmann), Jurkewitz, Ackermann, Oestreich (Eilbracht) – Prohaska – D.Rasche, Boers, Husmeier (R.Rasche) – Flottmann, Schwarze