What A Game…?!

Gohfeld II spielt stark auf – in der Partie gegen die Reserve des TV Elverdissen sammeln die Kicker vom Mittelbach weitere Punkte. Die Herforder gehören definitiv zu einem der besten Teams der Liga, daher musste sich die Mannschaft vom Mittelbach heute steigern, sollte es nach Sonntag zu einem weiteren Sieg reichen. 

Bereits von Beginn an war es ein temporeiches Spiel mit viel Engagement auf beiden Seiten. Elverdissen als auch Gohfeld wollten heute punkten, somit war die Partie geprägt von vielen Zweikämpfen und viel Biss. In der ersten Hälfte erspielten sich beide Teams diverse Chancen, auf der Gohfelder Seite hatte El Hamriti mehrmals die Gelegenheit zum Führungstreffer – nutze diese jedoch nicht. Gleiches auf Seiten der Gastgeber und nach 45 stand es torlos 0:0. Auch auf Grund der guten Defensivarbeit von Niemeier und Bilgetekin.

Nach der Pause kamen beide Mannschaft hoch motiviert aus der Kabine und setzten das Spiel auf gleich hohem Niveau fort. Wenige Minuten nach dem Anpfiff dann der Schock für die Gohfelder. Der Spieler mit der Rücknummer 26 schießt aus zweiter Reihe, der Gohfelder Keeper hatte ihn zunächst, jedoch rutscht ihm der Ball aus den Händen und landet im Netz. Elverdissen führt zu diesem Zeitpunkt 1:0. Spielertrainer Bilgetekin entscheidet sich zum Wechsel und bringt weitere Offensiv Kräfte um den Druck aufs Tor zu erhöhen. Rafael Rasche und Pascal Hildebrandt zeigten ein couragierte Leistung auf den Außen, im Zentrum war es Kapitän Kahlil der heute eine sehr Gute Leistung zeigte. Den Treffer zum 1:1 Ausgleich erzielte erneut El Hamriti. Wenige Minuten später landet der Ball erneut im Netz der Gastgeber – Gohfelds Edeljocker Gecegel trifft zur 2:1 Führung per Kopf. Elverdissen lässt nicht locker, spielt stark und kommt erneut gefährlich vor das Tor der Gohfelder. In der 71″ Minute dann der Jubelschrei der Gastgeber – Elverdissen gleicht aus zum 2:2. Ein Unentschieden wäre heute ein faires Ergebnis gewesen, doch in der 90. Spielminute legt Gohfeld nach und netzt zum 3:2 Siegtreffer ein – erneut war es Hakan Gecegel der heute mit seinem 37 Jahren gleich zwei Mal traf. Damit bleibt Gohfeld II oben dran und festigt Position 2 in der Tabelle.