Erste Mannschaft - könnte ein Titeljäger sein

Wir haben zu viele Punkte liegen gelassen!

Die Lust am Fußball ist jedem sichtbar, der sich zum Fußballplatz begibt auf dem der FC Löhne-Gohfeld Fußball spielt. Um die bisherigen Spiele zu bilanzieren, braucht man eigentlich nur auf die Tabelle zu schauen: Der FC Löhne-Gohfeld steht mit seinem Aushängeschild auf dem neunten Tabellenplatz mit 17 Punkten auf dem Konto. Doch so gut es aussehen mag, so ganz zufrieden kann ich als Trainer nicht sein. Meine Mannschaft hat in den letzten Spielen nicht das gezeigt, was sie bis hierher bereits können müßten. Es sind mindestens acht Punkte liegengelassen worden, die wir hätten haben müssen!

Dennoch kann ich mit weiten Teilen der Leistung meiner Mannschaft mehr und mehr zufrieden sein. Die Disziplin auf dem Sportplatz im Umgang mit Schiedsrichter, Gegenspielern und innerhalb des Teams ist weiterhin vorbildlich. Die Mannschaft erarbeitet sich im Spiel immer mehr Torchancen heraus. Eine deutliche Entwicklung mit der Tendenz nach Oben zeichnet sich ab. Ich möchte behaupten, daß wir in der vergangenen Saison keine 17 Punkte erreicht hätten.

Meine Mannschaft ist auf einem guten Weg, aber erst mit wenigen Schritten gestartet. Das Potential in dieser Truppe ist unglaublich und bei weiterem Training haben wir die Möglichkeit weitere Entwicklungsschritte zu machen. Uns fehlt derzeit noch die Wucht in der Offensive. Wir bekommen keinen vernünftigen Abschluß hin, so daß der Ball häufiger Mal im Netz zappelt. Wenn ich alle Torchancen zusammen nehme, wo wir eine 100 % Torchance vergeben haben, dann hätten wir nun elf Punkte und 20 Tore mehr auf dem Konto.

Im letzten Spiel gegen Hiddenhausen hat die Mannschaft ein lange „vergessenes“ Gesicht gezeigt. Auf dem Platz lief wenig zusammen und die Spieler ließen das „Wir sind Gohfeld“ vermissen.

Sicherlich ist es eine schwere Aufgabe sich jeden Sonntag auf dem Platz in voller Konzentration dem Fußball hinzugeben und den Alltag auszublenden. Dennoch ist es nötig, um erfolgreich zu sein. Meine Mannschaft hat den Wunsch in näherer Zukunft aufzusteigen, möglich ist es, aber dazu gehört ein hartes Stück Arbeit. Wenn wir die zehn Punkte mit einberechnen die möglich gewesen wären, dann stünden wir heute auf Platz drei. Und wenn wir die Punkte einrechnen die wir hätten haben müssen, dann hätten wir acht Punkte mehr auf dem Konto und stünden nun ebenfalls auf Platz drei. Es spricht für das Potential aber noch nicht für die Beständigkeit der Qualität.

Am Sonntag spielt die zweite Mannschaft gegen FC Arminia Vlotho und die erste Mannschaft spielt ebenfalls zu Hause gegen SG Schweicheln. Die Mannschaften freuen sich über jede Unterstützung bei den Spielen, es wäre schön mal wieder viele Zuschauer am Platz begrüßen zu dürfen, evtl. bekommen wir ja dahingehend schon mal eine Beständigkeit (in) an die Mannschaften. ;-)

Schreibe einen Kommentar