Gohfelds Erste verliert knapp gegen Oetinghausen II

Anschluss verloren

Ernüchterung am Mittelbach – die erste Mannschaft verliert auch im ersten Rückrundenspiel beim SV Oetinghausen II und hat den Anschluss nach oben vorerst vertan. Obwohl die Gohfelder mehr Torchancen als zuletzt erspielen konnten, wussten die Gastgeber Kontermöglichkeiten auszunutzen und die Partie am Ende für sich zu entscheiden.

Gohfeld kam etwas besser ins Spiel als Oetinghausen und kreierte erste gute Möglichkeiten, von denen Kapitän Eilbracht in der 11. Minute einen von Flottmann geschlagenen Freistoß nur knapp über’s Tor köpfte. Danach wurde die Truppe von Trainer Tönsing gefährlicher. Immer wieder machten die Hausherren über ihre schnellen Außenbahnspieler Druck und kamen gerade mit Kontern zu mehreren Torchancen, die Gohfelds Schlussmann Jannik Müller vorerst alle parieren konnte. So hatten zwischenzeitlich die Gohfelder den Torjubel schon auf den Lippen, als Eilbracht in der 28. Minute einen weiteren Freistoß von Flottmann abermals knapp über das Tor köpfte.

In der 31. Minute war Müller dann jedoch machtlos, als ein über links schnell vorgetragener Angriff nicht gestoppt werden konnte und der in der Mitte mitgelaufene Tim Mutzberg den Querpass nur noch einschieben musste. Der Ausgleich fiel dann noch vor der Halbzeit. Oetinghausens Schlussmann Laege nahm am 5-Meter-Raum einen Rückpass auf und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf indirekten Freistoß, den Flottmann sicher zum 1:1 verwertete.

Nach der Halbzeit wurden die Gohfelder dann kalt erwischt. Zwei Minuten nach Anpfiff gelingt es Oetinghausens schneller Offensive über Gohfelds rechte Deffensive vor’s Tor zu kommen und schließt erfolgreich zum 2:1 ab. In der 51. Minute hätten die Blau-Weißen auf 3:1 erhöhen müssen, doch Offensivmann Dombrowski schiebt den Ball am leeren Tor vorbei ans Aussennetz. Mutzberg macht es dann in der 57. Minute besser. Er läuft mittig an, drängt Innenverteidiger Nils Schirrmacher mit seinem wuchtigen Körper ab und schiebt zum 3:1 ein.

Danach warf die Hahne-Elf noch einmal alles nach vorne und schnürte Oetinghausen in deren Hälfte ein. Leider wurden dabei zahlreiche Chancen nicht genutzt. In der 60. Minute legte Schwarze den Ball zu weit am Torwart vorbei und wurde abgedrängt, einen Schuss in der 70. von Lange wird pariert. Wenige Minuten später setzt sich Außenverteidiger Marvin Schirrmacher über die linke Seite durch und konnte erst im Strafraum durch ein Foul vom Ball getrennt werden. Der von Flottmann ausgeführte fällige Strafstoß wird jedoch von Laege gehalten. Es ging weiter: in der 77. Minute rutscht Laege ein Befreiungsschlag ab und landet direkt vor Schwarze. Schwarze reagiert zwar schnell, doch Laege kann den Ball mit einer schnellen Grätsche gerade noch neben das Tor lenken. Kurz vor Schluss gelingt Lange noch der 2:3-Anschlusstreffer, nachdem er den Ball über die Mitte in die Spitze serviert bekommt. Doch die Nachspielzeit reichte für eine weitere Torchance nicht aus und der vielleicht verdiente Ausgleich blieb aus.

Am kommenden Sonntag geht es auswärts um 12:30 Uhr zum letzten Spiel diesen Jahres gegen die Reserver der SG FA Herringhausen-Eickum.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen