Auswärtssieg gegen die JSG Hiddenhausen/Oetinghausen III

Mit zwei Doppelpacks zum Sieg

Am Samstag bestritt unsere F2-Junioren ein Auswärtsspiel gegen die Jugendspielgemeinschaft Hiddenhausen/Oetinghausen III. Zwar ohne Auswechselspieler, aber dennoch hoch motiviert und kampfstark traten unsere Kicker um 12 Uhr auf dem Kunstrasen in Oetinghausen an.

Bereits nach kurzer Zeit hatten die Grün-Weißen das Spiel im Griff und gingen durch einen Treffer von Elias Tertocha in Führung. Kurze Zeit später gelingt Georgios Apostolidis mit einem kraftvollen Abschluss das 2:0 für Gohfeld. Die JSG kommt währenddessen nicht so gut ins Spiel und erspielt sich nur wenige gefährliche Angriffe. Nach einem unglücklichen Schuss prallt unserem Mittelfeldspieler Tim-Noah Kitanovic der Ball auf die Brust, woraufhin ihm die Luft kurz weg bleibt. Das Atmen fiel ihm daraufhin etwas schwer, weshalb ein Weiterspielen für ihn vorerst leider nicht ratsam war, auch wenn seine Leistung bis dahin sehr gut war.

Zum Glück war Rabea Schilling, die kurz zuvor noch für die Minikicker aufgelaufen war und eigentlich nur noch zugucken wollte, bereit zur zweiten Halbzeit eingewechselt zu werden. Das Spiel wurde anspruchsvoller und Gohfeld musste zwei Gegentore durch erstarkende Gastgeber hinnehmen, ehe Elias Tertocha mit seinem zweiten Treffer Gohfeld wieder in Führung bringt. Durch tolle Paraden von Gohfelds Torwart Danielo Aust konnte ein Anschlusstreffer der JSG vermieden werden. Stattdessen kommt Georgios mit einigen tollen Doppelpässen weit nach vorne und kann die Führung auf 4:2 ausbauen.

Eine Minute vor Schluss konnte Elias Tertocha den Ball nochmals für sich gewinnen, wurde dann aber in einem harten Zweikampf von hinten zu Fall gebracht. Ein weiterer Gegenspieler fällt dabei unglücklich auf den Arm von Elias, wobei dieser an der Hand verletzt wird. Das Spiel wird kurze Zeit später abgepfiffen und Gohfeld siegt mit 4:2 Toren.

Später stellt sich leider eine doch schwerere Verletzung von Elias’ Hand heraus (die bedauerlicherweise noch einen operativen Eingriff notwendig machte). Trainer und Vater Tim Tertocha hat anschließend verständlicherweise gemischte Gefühle: “Es ist ein herber Verlust für die Mannschaft, da Elias in dieser Saison immer sehr torgefährlich war. Und obwohl die Mannschaft perfekt gespielt hat und jeder eine tolle Leistung abgerufen hat, bin ich froh und unglücklich zugleich.” Sein Sohnemann ist jedoch schon wieder auf dem Weg der Besserung, fällt aber bis zum Saisonende aus. Doch konnte Elias sich bereits über Besuche auch von seinen Sportskameraden freuen, was auch seinen Trainer freute: “Die Besuche der Mitspieler im Krankenhaus zeigen, dass der Zusammenhalt der F-Junioren und Minikicker funktioniert. Das gehört zu den schönen Seiten dieses Mannschaftssports.”

An dieser Stelle wünschen Verein und Vorstand Elias weiterhin eine gute Besserung und den F2-Junioren viel Glück und Erfolg bei den verbleibenden Spielen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen