Gohfelds Erste gewinnt deutlich gegen FC Herford II

Ein leichtes Aufatmen

Die letzten Spieltage liefen für die erste Mannschaft alles andere als gut. Nicht nur gegen die Spitzenteams aus Elverdissen oder Mennighüffen II musste man sich teils deutlich geschlagen geben, sondern auch vermeintlich leichtere Gegner wie Exter und Obernbeck II konnten die oft schwankenden Gohfelder schlagen. Die nächste Gelegenheit, den Abwärtstrend zu stoppen, gab es nun am vergangenen Sonntag gegen die Reserve des FC Herford, die zuletzt auch hohe Niederlagen hinnehmen musste. Trainer René Hahne sorgte vor’m Anpfiff für die nötige Motivation seiner Jungs und appellierte an das Potential, mit dem die Mannschaft gerade in der Hinserie etliche Spitzenspiele für sich entscheiden konnten. Auch Flottmann heizte seine Sportkollegen nochmals an und forderte einen deutlichen Sieg.

Die klaren Worte hatten offensichtlich die richtige Wirkung erzielt und so begannen die Gohfelder (heute unter der Führung von Lukas König als Kapitän) unmittelbar nach Anpfiff mit einem sehr dominanten Pressing gegen die Herforder. Bereits in Minute 2 bringt so Lennart Bärwinkel die Grün-Weißen in Führung. Innerhalb der nächsten 10 Minuten folgten etliche weitere Torchancen, die vorerst nicht das Tornetz erreichten. “Wir sind leider zur leichtfertig mit diesen Tormöglichkeiten umgegangen”, befindet Hahne. Daraufhin kam es, wie zuletzt so oft, zu einer einzigen Offensivaktion des Gegners, die Gohfelds Defensive nicht zu stoppen vermochte; und so versenkt Herfords Stürmer Sven Herrmann in der 12. Minute aus zweiter Reihe den Ball gekonnt im Tor zum 1:1 Ausgleich.

Doch Gohfelds Offensive um die Sturmpartner Schwarze und Lange war an diesem Tag seit längerem mal wieder sehr abschlussfreudig und konnte mit der Unterstützung durch die Außenläufer Bärwinkel und Daniel Rasche sowie dem heutigen 10er Raphael Rasche den Druck auf’s Herforder Tor hoch halten. Die Gastgeber spielten hingegen weiterhin sehr schwach und so ergaben sich immer wieder Räume für die Gohfelder. Vor allem über die Außenbahnen konnte man sich konsequent durchsetzen und oftmals Lange und Schwarze sehr gut bedienen. Von den zahlreichen Chancen konnten dann auch einige verwertet werden, so dass sich Gohfeld durch Tore von Lange (4) und Bärwinkel (2) am Ende über einen verdienten 6:1-Erfolg freuen konnte.

Trainer Hahne war sichtlich erleichtert und happy darüber, dass seine Jungs mal wieder ihre Leistungsfähigkeit zeigten: “An diesem Spieltag war unser Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Wir haben nach unseren enttäuschenden Leistungen der letzten Wochen die richtige Reaktion gezeigt und Herford von Beginn an unter Druck gesetzt.”

Nichts desto trotz wird Gohfelds erste diese Saison im Mittelfeld der Herforder Kreisliga B beenden müssen. Doch es verbleiben noch vier Spieltage, an denen die Truppe zeigen kann, dass sie ihre Leistung auch anhaltend abrufen kann. Das wird vor allem am kommenden 27. Spieltag nötig gegen den VfL Herford, der bisher eine sehr starke Rückrunde spielt und sich mittlerweile auf den 5. Tabellenplatz hochkämpfen konnten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen