Letztes Testspiel vor dem Saisonstart

Schwere Beine

Sichtlich zufrieden war Trainer René Hahne nach dem Abpfiff am Sonntag. Auch Co-Trainer Flottmann fand lobende Worte für die Elf vom Mittelbach: “Das war eine kämpferisch sehr starke Leistung der Mannschaft, auch wenn uns zum Ende die Kräfte verließen.” Am vergangenen Sonntag bestritt unsere erste Mannschaft ihr finales Testspiel vor dem Saisonstart 20/21. Die Gäste kamen nach kurzfristiger Zusage aus dem nördlichen Gorspen-Vahlsen/Windheim nach Gohfeld. Das Team aus Petershagen gilt als ambitionierte Top-Mannschaft der Mindener Kreisliga A, wo es zuletzt unter den Top 5 stand und am kommenden Wochenende gegen Dützen II in ihre neue Spielzeit startet

Die Mittelbach-Elf hatte an diesem Wochenende bereits ein beachtliches Trainingspensum absolviert. Von Samstagmorgen an standen die Jungs vom Mittelbach in vier Trainingseinheiten fast durchgehend im Rahmen eines Trainingslagers auf dem Platz. Und auch Sonntagmorgen um 10:00 Uhr war noch eine Einheit auf dem Plan, ehe es im Anschluss gegen den A-Ligisten aus Gorspen ein letztes Mal und mit schweren Beinen auf den Platz ging.

Bedingt durch mehrere Krankheitsfälle und Verletzungen war die Gohfelder Personaldecke schon das gesamte Wochenende etwas dünn. Für das Spiel um 15 Uhr halfen dann dankenswerter Weise drei Jungs unserer stark besetzten Reserve aus und liefen teils direkt zu Beginn mit auf. Bis zur Halbzeit hielten sich die Grün-Weißen wacker gegen einen talentierten und erfahrenen Gegner. Gleichwohl gelang den Gästen immer wieder der Durchbruch zum Gohfelder Tor, dass nur noch dank einiger Paraden von Jannik Müller bis zum Halbzeitpfiff sauber gehalten werden konnte. Nach der Pause verließen die Grün-Weißen sichtlich die Kräfte und so gelang es den starken Gästen in der zweiten Hälfte die Oberhand zu gewinnen. In der 47“, 60“ und 67“ machten die Gäste in Blau-Gelb nach zwei Standards und einem feinen Spielzug gleich drei Treffer in Folge. Kurz vor dem Abpfiff konnten die Gohfelder durch Reservist Till Höhner dann noch auf 1:3 verkürzen.

„Wenn man bedenkt, was die Jungs in den letzten zwei Tagen geleistet haben, so war das hier eine ganz starke Leistung. Dass uns dabei irgendwann die Kräfte ausgehen, ist völlig verständlich.“, sagt Flottmann im Anschluss an die Partie. Ein großes Dankeschön richtete er dabei an unsere zweite Mannschaft aus, die sich zuvor zwar gegen den TuS Bad Oenyhausen II geschlagen geben musste, dann aber nachweislich tatkräftig die knapp besetzte Erste erfolgreich unterstütze. Weiter geht es am Mittelbach direkt am kommenden Wochenende im Saisonauftakt gegen den FC Exter II um 13 Uhr und den Bünder SV III um 15 Uhr.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen