Bodo Traue im Interview

Wann geht’s wieder los?

Die Bundesländer leisten sich derzeit ein Wettrennen im Hinblick auf die Lockerungen der Maßnahmen. In der Bundesliga rollt bald wieder der Ball, denn ab Mitte Mai gestattet die Politik Spiele ohne Publikum sofern spezielle Anforderungen erfüllt werden. Viele Amateursportler fragen sich derzeit, wann es auch für sie wieder los geht. Wir haben heute dazu ein kurzes Interview mit unserem Jugendleiter und hauptberuflichen Bundespolizisten Bodo Traue geführt.

Bodo, wie geht es dir? Als Bundespolizist ist Homeoffice kaum möglich. Wie beeinflusst Corona deine berufliche Arbeit? Über genügend Arbeit können wir uns nicht beschweren, obwohl es an Bahnhöfen, Zügen und auch in den Städten deutlich ruhiger geworden ist. Der Großteil der Menschen halten sich an die Schutzverordnung und das ist auch gut so. Leider gibt es immer ein paar wenige, die das nicht einsehen und sich nur mit Gewalt Ausdruck verschaffen können.

Kommen wir zur deiner zweiten Leidenschaft, dem Gohfelder Fussballsport. Seit ein paar Wochen ruht der Ball – wie hast du die Zeit bisher empfunden und wie hast du die Fußballfreie Zeit genutzt? Anfangs war es eine sehr große Umstellung, von 100 auf Null runterzufahren. Viele Termine und Gespräche die noch ausstanden mussten abgesagt werden. Die Planungen kommen ins Stocken. Eine sehr unbefriedigende Situation.

Aber diese Zeit nutze ich nun für mein 2. Hobby. Ausgedehnte Wanderungen durch den Teutoburger Wald und Radfahren. Das ist ja glücklicherweise immer noch erlaubt.

Viele Kinder und Jugendliche vermissen den Sport mit Ihren Mannschaftskameraden. Wie siehts du die aktuelle Situation? Eine sehr, sehr schwere Zeit für die Kinder und Jugendlichen. Ich sehe es jeden Tag selber im eigenen Haushalt, wenn mein 10-jähriger Sohn sich beklagt endlich wieder seine Freunde zu treffen oder Fußball spielen zu können. Auch für die Eltern ist es eine schwierige Zeit, die ihr Kind oder ihre Kinder immer wieder vertrösten müssen.

Der Verband hat die Saison abgebrochen. Wie steht es um eine Wertung im Jugendbereich? Ist die Saison damit erledigt? Ja, die Saison hat sich auch im Jugendbereich erledigt. Denn es ist davon auszugehen, dass in der Jugend genauso verfahren wird, wie bei den Senioren. Wie im Jugendbereich mit Aufstieg und Abstieg verfahren wird ist noch nicht abschließend geregelt. Doch das betrifft uns nicht wirklich.

Ohne Training im Team schwinden Kondition und Technik. Was empfiehlst du deinen Nachwuchskickern? Und was räts du deinen Trainern? Bewegung ist das A & O. Nicht vor der Playstation in Starre verfallen. Bewegt euch, geht raus mit Mutter oder Vater. Geht laufen, baut Kondition auf. Der Fußball wird irgendwann wieder starten und dann müsst ihr fit sein. Denn wer was tut, hat gegenüber dem der nur rumhängt, den klaren Vorteil.

Wer dann noch das Glück hat, einen eigenen Garten zu haben: Ball nehmen und sich ausprobieren, baut Übungen auf, die ihr vom Trainingsbetrieb her kennt.

Unseren Trainer rate ich erstmal gesund zu bleiben, damit wir uns bei Neustart
alle munter wiedersehen.

Allmählich beginnt die Politik die Massnahme zur Eindämmung der Pandemie zu lockern. Was bedeutet das für den Vereinssport? Ich begrüße die Lockerungen der Maßnahmen, denn das gesellschaftliche Leben muss irgendwann mal weitergehen. Das richtige Maß zu finden ist aber nicht immer leicht und möchte ich nicht entscheiden wollen. Vereinssport wie Tennis werden wahrscheinlich wieder möglich sein. Sportarten wo der Mindestabstand nicht gewahrt werden kann, wie Fußball, Handball etc., werden wohl erstmal vorübergehend ad acta gelegt.

Seit heute haben Friseure wieder geöffnet. Wann geht das Training wieder los? Schön das die Friseure wieder offen haben, doch bei meiner Frisur habe ich das schon bereits selber erledigt. Sieht sogar gut aus.

Aber Spaß beiseite, solange die Schulen noch für die Masse der Kinder geschlossen bleiben, wird die Stadt die Sportplätze und Hallen nicht freigeben. Hier müssen wir uns noch in Geduld üben.

Einige Spielern und Eltern sind sicherlich noch unsicher wie es weitergeht. Gibt es noch etwas was du allen auf den Weg geben möchtest? An wen sollen sich Eltern und Kinder bei Fragen wenden? Die Entscheidungen bezüglich der Schutzmaßnahmen werden immer wieder von Bundesregierung und Landesregierung auf den Prüfstand gestellt. Diese Entwicklung beobachten wir natürlich ganz genau, um frühzeitig reagieren zu können.

Sollte eine Lockerung bezüglich des Trainingsbetriebs entschieden werden, müssen wir sehen wie genau die Verfahrensweise der Lockerung vorgeschrieben wird. Dementsprechend sollten wir dann der Stadt Löhne ein Konzept vorlegen, um den Trainingsbetrieb wieder sicher starten zu können.

Für Fragen und Nöte der Spieler und Eltern stehe ich natürlich immer gern zur Verfügung. Meine Erreichbarkeit ist auf unserer Website vermerkt und kann auch genutzt werden. Abschließend wünsche ich mir, dass alle gesund bleiben und diese Krise einigermaßen unbeschadet, gerade auch in beruflicher Hinsicht, überstehen.

Bodo, danke für dieses Gespräch.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen