TuRa Löhne II 2:7 FCLG

Zurück in der Spur

Nach einem enttäuschenden Oktober galt es für die erste Mannschaft heute, bei der Reserve von TuRa Löhne wieder zurück zu alten Stärken zu finden. Gohfeld wollte heute aus einer sicheren Defensive heraus agieren und die konterstarken Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Das gerade genannte Vorhaben gelang in den ersten 15 Minuten allerdings eher mittelmäßig. So ging TuRa durch ihren Stürmer Hamsho mit 1:0 in Führung.
Dies schien der richtige Wachruf zur richtigen Zeit für die Mannen in Grün gewesen zu sein. Chris Lange glich nach sehenswerter Kombination mit Nino Flottmann per schönem Schlenzer verdient aus.

Nino Flottmann durfte heute seit längerer Zeit wieder als zweite Sturmspitze auflaufen und zeigte seinem Trainer, dass er heute die exakt richtige Wahl war. In den Minuten 29 und 39 traf Flottmann in den TuRaner Kasten und stellte auf 1:3. Markus Deppen setzt ebenfalls seine Serie fort und trifft im dritten Spiel in Folge (45.). 1:4 zur Pause!

In Halbzeit 2 das selbe Bild. TuRa kommt besser aus der Kabine, Hamsho netzt, 2:4.
Allerdings gestalteten sich die Folgeminuten ebenfalls wie im ersten Durchgang. Gohfeld fand in die Spur und traf. Nino Flottmann konnte heute machen, was er wollte, das Ding zappelte im Netz. Seine Tore 3,4 und 5 am heutigen Tage schoss er binnen 9 Minuten. Lupenreiner Hattrick!

2:7, ein tolles Ergebnis, um wieder zu alter Form zu finden. Am nächsten Wochenende trifft der FCLG nach Heimrechttausch in Herford auf die Reserve des SC. Angestoßen wird um 13:30.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen