Empfang des TuS Bruchmühlen auf Asche

A-Junioren : TuS Bruchmühlen 5:3 (3:0)

Bereits in der 4. Minute erhält Fatih Seker die Chance aus 16 m einen Torschuss abzusetzen und erzielt auch gleich das 1:0. In der 11. Minute setzt sich Nico Ruthenberg an der linken Seitenlinie gegen 3 Gegner durch und zieht aus 22 m ab – das Leder knallt leider nur ans Lattenkreuz. 2 Minuten später ein Foul der Gäste kurz vor dem Strafraum – den Freistoß tritt Max Jurkewitz – Chris Lange (das erste Mal für die Gohfelder im Einsatz) kann per Kopfball auf 2:0 erhöhen. In der 27. Minute verhindert der Bruchmühlener Keeper mit einer Glanzparade einen weiteren Treffer nach einem aus 13 m abgesetzten harten Gohfelder Torschuss. 2 Minuten später schießt Egzon Islamay die Kugel aus 25 m hoch Richtung gegnerisches Tor – der Ball senkt sich und der Keeper kann ihn gerade noch so unter die Latte lenken – Christ ist zur Stelle und drückt das Leder zum 3:0 über die Linie. Mit diesen 3 Toren Führung geht es dann auch in die Pause.
Nach dem Wiederanpfiff wird der Gegner griffiger und geht immer wieder hart in den Mann. In der 57. Minute kann sich Fatih schön auf der rechten Seite bis zur Eckfahne durchsetzten und den Ball in den 16er flanken – der Gegner bekommt das Runde nicht unter Kontrolle – Egzon erkämpft sich die Pille und setzt sie aus halbrechts zum 4:0 ins lange Eck. In der 61. Minute setzt Chris einen Schuss aus 25 m ab – die Kugel knallt unters Lattenkreutz und springt wieder raus. Die Gäste kämpfen weiter und spielen dabei sehr körperbetont. In der 69. Minute kann der TuS auf 4:1 verkürzen. Gohfeld steht jetzt mächtig unter Druck. In der 75. Minute landet der Ball durch einen Querschläger der Gohfelder Abwehr auf dem Kopf eines Bruchmühlener Angreifers – und der kann diesen zum 4:2 einnicken. 2 Minuten später ein Gohfelder Entlastungs-Angriff – Egzon wird dabei im 16er gelegt – den Strafstoß verwandelt Felix Jurkewitz knallhart zum 5:2. Schon 1 Minute später kann der TuS den Gohfelder Keeper ausspielen und erneut verkürzen – 5:3.

Die Gohfelder standen die letzen 20 Minuten ordentlich unter Druck, konnten mit ihrem Einsatz und einer disziplinierten Spielweise die Aufholjagd des Gegners aber in Grenzen halten und den verdienten Sieg einfahren.


Chris Lange (2), Fatih Seker, Egzon Islamay, Felix Jurkewitz

Am Samstag, 09.03., geht es zum SC Vlotho – Anstoß 18:00 Uhr

Nächstes Heimspiel: Samstag, 16.03., gegen TuS Hunnebrock – Anstoß 18:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar