Pflichtsieg im letzten Saison-Spiel beim SC Enger

SC Enger : A-Junioren 0:6 (0:4), Tore: Nicolas Hoffmann, Egzon Islamay, Toni Islamay (2), Fatih Seker (2)
Verstärkt mit 4 B-Junioren (Egzon und Toni Islamay, Marvin Steinbach und Oliver Krutemeier) beginnt das letzte Saisonspiel mit 25 Minuten Verspätung, da kein angesetzter Schiri kam – gepfiffen hat dann Nino Flottmann (1. Mannschaft), der in der nächsten Saison auch die A-Junioren trainieren wird.
Die erste Chance hat der SC in der 3. Minute, nachdem ein Ball aus der Engeraner Hälfte bis an unseren 16er rollt, ohne dass irgend ein Spieler diesen berührt – der Schuss aus 15 m geht zum Glück knapp vorbei. 2 Minuten später schlägt Felix Jurkewitz einen langen Pass rechts raus in den Lauf von Nicolas Hoffmann – der geht in den Strafraum und hebt die Pille über den herausgelaufenen Keeper zum Führungstreffer ins Netz. In der 10. Minute kann Egzon Islamay nach einem schnellen Angriff über 3 Stationen das 2:0 für Gohfeld erzielen. In den nächsten Minuten passiert nicht viel – erst in der 24. Minute kann sich Toni Islamay nach einem langen Ball alleine durchsetzen und den 3. Treffer für uns klarmachen. In der 29. Minute erobert sich der stark spielende Egzon den Ball im Mittelfeld und schlägt eine lange Flanke rechts raus auf Nicolas – der geht noch 5 m und passt auf Toni, der im 16er wartet und die Kugel erneut im Netz unterbringt. In der 33. Minute erkämpft sich Matin Satari den Ball 25 m vorm gegnerischen Tor, geht damit in den Strafraum und zieht aus 11 m ab – leider nur Innenpfosten. In der 37. Minute marschiert Felix mit dem Leder links von der Mittellinie bis Höhe 16er und passt auf Max Jurkewitz, der mittig am Strafraum wartet – Max muss sich den Ball jedoch erst auf den linken Fuß legen – beim Schuss ist dann ein gegnerisches Bein dazwischen.
In weiten Teilen wurde noch zu unkonzentriert und nicht konsequent genug gespielt … und so geht es mit NUR 4:0 für Gohfeld in die Pause. Auch Enger hatte einige gute Spielzüge, doch im Abschluss waren diese miserabel.
Nach der Pause kommt der SC mit nur noch 10 Mann auf den Platz zurück (angeblich hat sich einer verletzt; Ersatzspieler waren keine da).
Die erste Hälfte der 2. Halbzeitz ist etwas lustlos.
In der 73. Minute lässt Matin einen Hammer-Schuss aus 16 m ab – nach der Faustabwehr des Keepers landet die Kugel direkt vor den Füßen von Fatih Seker – der knallt das Leder dann aus 8 m ins obere lange Eck … FATIH, in den letzten Spielen der Gohfelder „Chancen-Tod“ trifft wieder!
3 Minuten später die nächste große Chance – Marvin Steinbach geht mit dem Ball in den 16er, ist alleine und braucht nur noch abziehen – aber legt die Kugel nochmal nach links ab – diese landet nach 3 – 4 Kontakten mit Gohfeldern und Engeranern schließlich in den Armen des Keepers. 2 Minuten später eine ähnliche Situation – diesmal zieht Marvin ab – der vom Keeper abgewehrte Ball landet mal wieder direkt vor Fatih … und dieser trifft aus 9 m erneut.
Gohfeld hat mit diesem Spiel die Saison abgeschlossen und mit 27 Punkten (9 gew. und 5 verl. Spiele) sowie dem recht guten Torverhältnis von 29:13 (die wenigsten Gegentore aller Mannschaften in der Gruppe) den 3. Tabellenplatz gefestigt.

Schreibe einen Kommentar