Knappe Niederlage im letzten Qualifikationsspiel gegen die JSG Hücker-Aschen/Dreyen

Beste Leistung der Quali

Am vergangenen Samstag trat unsere D-Junioren auswärts bei der Jugendsportgemeinschaft von Hücker-Aschen und Dreyen zum letzten Spiel der Qualifikationsrunde an. Obwohl die junge Gohfelder Truppe bisher leider nicht punkten konnte, ließ sich die Mannschaft auch am 5. Spieltag nicht hängen und zeigte eine sehr engagierte Leistung.

Zu Beginn der ersten Halbzeit hielten die Gohfelder gut gegen die starke JSG und kamen auch selber mehrfach zum Torabschluss. In der 20. Minuten waren es dann aber die Gastgeber, die einen Abwehrfehler ausnutzen und zum 1:0 einnetzten. Das bis dahin sehr ausgeglichene Spiel wurde schwieriger für die Grün-Weißen, “doch die Jungs haben sich weiter als Mannschaft präsentiert und jeder ist für jeden gelaufen”, stellte Trainer Burrows erfreut fest. In der 30. Minute kam es zum Zweikampf im eigenen Strafraum, bei dem der Schiedsrichter sich für den Foulelfmeter entschied und die JSG so kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0 erhöhte. Für Burrows eine unklare Entscheidung: “Ein großer Abwehrspieler gegen einen kleineren Angreifer und der kleinere fällt um – für mich kein Foul.”

Mit diesem Rückschlag ging es in die Halbzeit, in der der Trainer einer immer noch motivierten Mannschaft gegenüberstand: “Man konnte klar erkennen, dass die Jungs Bock hatten und einen gewissen Ehrgeiz zeigten, den ich so in den bisherigen Spielen noch nicht gesehen habe.” Nach kurzer und knapper Ansprache war alles gesagt und die zweite Hälfte konnte beginnen.

Durch starke Laufbereitschaft und gute Zweikampfarbeit ließen die Gohfelder nun nichts mehr anbrennen. Der Gegner wurde hingegen ziemlich ungemütlich, weshalb ein Spieler den Platz verletzt verlassen musste; die Jungs haben sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen lassen und mit fussballerischem Können geantwortet. Man sah ein gutes Zusammenspiel mit schönen Doppelpässen. Gleichwohl blieben gute Torabschlüsse aus und das Spiel endet ohne Tore in der zweiten Hälfte mit 2:0 für die JSG. “Der Gegner war in der zweiten Halbzeit die unterlegende Mannschaft – schade, dass wir da nicht zum Abschluss kamen”, bedauert Burrows danach.

Dennoch ist der Trainer nach diesem Spiel sehr zufrieden mit seiner Truppe, die fast ausschließlich aus Jungjahrgängen besteht: “Meine Jungs haben alles umgesetzt, was ich ihnen im Training und vor dem Spiel gesagt habe. Ich denke, dass der ausschlaggebende Punkt für diese Leistungswende das Spiel gegen den SC Enger-Westerenger war. Da haben die Jungs das erste mal gemerkt, dass es in der D-Jugend auch um Körpereinsatz und aggressives spielen gegen den Ball geht.”

Unsere D-Junioren schließen die Qualifikationsphase somit als Letzter ab und werden in der Kreisliga B antreten. Vorher wird es noch das ein oder andere Testspiel geben. Hier geht es zur Mannschaft.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen