Gohfelds Erste verliert zuhause 1:3 gegen den SV Bischofshagen-Wittel

Den Schneid abgekauft

Am 10. Spieltag der Herforder Kreisliga B empfing Gohfelds erste Mannschaft den Ortsnachbarn SV Bischofshagen-Wittel am Mittelbach. Die Spiele der letzten Jahre waren meist schwere und umkämpfte Begegnungen, da die Truppe von Gästetrainer Ernst Vogt seine Qualität (wie wohl keine andere Mannschaft im Kreis Herford) über ihren unbeugsamen Kampfgeist entwickelt und so stets schwer zu knacken war. Nach der deftigen Niederlage in der Vorwoche gegen gut aufgestellte Herringhausener wünschte man sich heute wieder Punkte einzufahren, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.

Von Beginn an sah man eine kampfbetonte Partie auf dem heimischen Rasenplatz. Während man gegen den SC Batman dadurch einen klaren Heimvorteil hatte, egalisierte sich dieser gegenüber den Hägern, die von zu Hause auch Naturrasen gewohnt sind. Und so erwischt Bischofshagen den besseren Start. Mehrfach kommen sie in die Nähe von Gohfelds Schlussmann Jannik Müller, wobei ein Distanzschuss in der 5. Minute nur knapp über die Latte segelte. Unerwartet dann in der 18. Minute die gute Torchance auf der gegenüberliegenden Seite: eine von Gohfeld geschlagene Ecke wird von Hagens Defensive zu kurz geklärt und aus zweiter Reihe drischt Markus Deppen den Ball unhaltbar per Direktabnahme ins Tor zum 1:0-Führungstreffer.

Es folgt ein Schlagabtausch von Torabschlüssen. Erst köpft Lukas Husmeier in der 20. Minute eine von Patrick Jackmann gut getimte Flanke aus 11 Metern nur knapp über das Tor. Dann erhöht Bischofshagen wieder den Druck und Anton Cetverikov trifft in der 31. Minute den Pfosten. Anschließend nutzt Kevin Stahlsmeier einen Steilpass in der 39. Minute und schiebt ein zum 1:1-Ausgleichstreffer.

Nach der Pause haben die Gohfelder dann wieder eine bessere Phase. Chris Lange taucht in der 46. Minute alleine vor Tim Krügers Tor auf, konnte den Ball aber nicht erfolgreich unterbringen. Gerade einmal drei Minuten später verfehlt Nino Flottmann nach einem klugen Pass von Deppen das Gästetor nur knapp. In der 56. Minute wird Chris Lange nach einem gut vorgetragenen Angriff freigespielt, er versucht den Ball direkt gegen die Laufrichtung des Keepers im Tor unterzubringen, schießt dann jedoch über das Tor. Für Gohfelds Trainer René waren das die entscheidenen Spielminuten: “Eine Ballannahme wäre auf unserem holprigen Rasen die bessere Wahl gewesen, zumal Chris in dieser Situation blank vor’m Tor stand. Und beim Stand von 1:1 Anfang der zweiten Halbzeit war klar, dass der, der das nächste Tor schießt, das Spiel sehr wahrscheinlich gewinnen wird.” Und so kam es dann auch. Mit der bis dahin einzigen Möglichkeit in der zweiten Halbzeit geben die Häger dem Spiel die entscheidende Wendung. Dabei ist es Lennart Baumann, der die Gäste nach einer Ecke in der 74. per Direktabnahme unhaltbar mit 2:1 in Führung bringt.

Ein herber Rückschlag für die Gohfelder – 15 Minuten vor Spielende. Der Ausgleich gelingt im Anschluss leider nicht mehr. Zwar kommt Flottmann in der 81. Minute nochmals zum Abschluss, schießt aber leider über das Tor. Stattdessen macht Bischofshagen wenig später in der 85. Minute den Deckel drauf und makiert durch einen Konter den 3:1-Endstand.

Nachdem Bischofshagens zweite Mannschaft im Spiel zuvor bereits mit 2:1 siegreich war, nehmen die gelb-blauen so die vollen 6 Punkte mit zum Hagen. “Letztendlich war es eine verdiente Niederlage, da Bischofshagen uns in der ersten Halbzeit den Schneid abgekauft hat und seine Chancen eiskalt nutzte. Und insgesamt hatten sie – besonders in der zweiten Hälfte – die meisten Spielanteile.”, bilanziert Hahne später. Gohfeld rutscht nach nun einem drittel der Saison ins Mittelfeld der Kreisliga B ab und muss sich am kommenden Wochenende auswärts dem nicht leichteren Gegner VfL Mennighüffen II im Sparkassen-Sportpark stellen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen