Zweite Mannschaft sichert sich 3 Punkte gegen Schweicheln II

Starker Siegeswille und Blitzcomeback

Nach dem letztwöchigen Last Second-Sieg ging es für unsere Reserve in das Duell gegen SG Schweicheln II. Wie bereits in der vergangenen Woche standen wieder Tim Burrows und Mark Colian Dust in der Innenverteidigung, die dort schon gute Leistung gezeigt haben. Nachdem Jonas Schildmann die ersten beiden Saisonspiele absolvierte, stand heute wieder Torhüter Schneidereit im Tor. Um 13 Uhr ging es los, die Gäste machten sofort Druck und erarbeiteten sich gute Gelegenheiten, ohne jedoch große Gefahr auszustrahlen. Auch Gohfeld spielte gut und bekam Chancen, die aber auch noch nichts Zählbares herausspringen ließen.

Es war ein gutes und vor allem unterhaltsames Spiel von beiden Seiten. Man merkte, dass beide Mannschaften unbedingt ein Sieg mitnehmen wollten. Die Gastgeber kamen immer besser ins Spiel, nutzen aber die Gelegenheiten nicht und bekamen wie schon letzte Woche die Quittung dafür. Nach einem langen Pass auf Gerrit Bahr schob dieser den Ball an Torhüter Schneidereit vorbei und erzielte in der 33 Minute das 0:1 für Schweicheln. Trotz weiterer Bemühungen der Gohfelder ging es mit diesem Ergebnis in die Pause. Nach der Pause erwischt es unsere Zweite nicht besser. In der 50. Minute hatten die Gäste erneut eine gute Chance. Nach einem Seitenwechsel gelang der Ball in den Rücken von Tim Burrows zu dessen Gegenspieler Nicolas Wannicke. Dieser schoss den Ball ins untere rechte Eck und erhöhte hiermit auf  0:2.

Gohfeld dreht das Spiel

Doch die Gohfelder rappelten sich schnell wieder auf und was nun folgte war einfach grandios. 5 Minuten nach dem 0:2 schickte man Florian Timm auf die Reise. Zuerst sah es so aus, als hätte Schweicheln die Sache geklärt, doch der Gohfelder setzte nach und stichelt den Ball zum 1:2 über die Linie.

Die Gegner gerieten daraufhin in Schockstarre und es kam der Auftritt von Philipp Tramer. Nur 2 Minuten nach dem Anschlusstreffer schoss Till Höner zunächst aufs Tor, Schweicheln gelang es nicht, den Ball zu klären und Philipp staubte dankend zum 2:2 ab. Doch Tramer war noch nicht fertig und sorgte 3 Minuten später für das Highlight des Spiels. Nach einem Foul an Mark Dust erhielten die Grün-Weißen einen Freistoß, Philipp nahm die Verantwortung und schoss den Freistoß sehenswert ins Tor. Die Schweichelner konnten diesem Schuss, welchen man dieser Art nur von Ronaldo kennt, nur staunend hinterherschauen. Gohfeld war völlig aus dem Häuschen und drehte das Spiel in grade einmal 10 Minuten von einem 0:2 in ein 3:2.

Weiterer Druck der Gastgeber bis in die Schlussphase

Und die Gastgeber hatten noch nicht genug, die Gegner fanden gar nicht mehr statt und unsere Jungs liefen ununterbrochen an. In der 72 Minute war es dann erneut soweit. Durch einen langen Ball aus der eigenen Hälfte kommt der Ball bei Tobias Koch an, welcher den Ball locker an Schweichelns Torhüter vorbei schiebt. Es wurde reklamiert, dass Koch beim 4:2 im Abseits stand, was der Schiedsrichter jedoch nicht so sah. Gohfeld wechselte dann einige Male und hätte beinahe noch weitere Treffer erzielen können.

Nachdem sich Santiago (Santi) gut durchgesetzt hat, zog dieser aus gut 18 Metern aufs Tor und scheitert knapp am Pfosten. Einige Minuten später legte er den Ball per Hacke auf Tobias Koch ab, doch diesmal stand dieser im Abseits. Schweicheln versuchte dann erst gegen Ende des Spiels nochmal zu antworten, jedoch stand Gohfeld bis zum Ende stabil und ließ keinen Treffer mehr zu. So gewinnt Gohfeld am Ende auch verdient mit 4:2.

Nach dem Spiel

Die Stimmen nach dem Spiel: „Wir haben auch heute wieder ein gutes Spiel gezeigt. Vor allem, dass wir in ein paar Minuten den 0:2 Rückstand aufgeholt und am Ende sogar das Spiel noch gedreht haben war richtig gut.” „Wir haben den Gegner gut unter Druck gesetzt, die Kommunikation war wieder von allen zu hören und man hat sich mit den Kommandos gut ausgeholfen. Dass wir einfach normal weitergespielt haben, als es zwischenzeitlich 0:2 stand, war auf jeden Fall ein gutes Zeichen von uns.” „Das Highlight des Spiels ist völlig klar der Freistoß von Philipp. Ich und wahrscheinlich auch die anderen haben gestaunt, wie er den reingehämmert hat.” „Insgesamt war es ein geiles und recht unterhaltsames Spiel, gerade in der zweiten Halbzeit war da richtig Feuer drin. Am Ende hätten wir auch wie schon letzte Woche ein, zwei Tore mehr haben können. Aber am Ende zählt der Sieg und das ist auch was wert.”

Durch den Sieg hat Gohfeld jetzt ein Polster von 5 Punkten auf die Verfolger aus Schweicheln (7. Platz) und liegt nun auf Platz 6.

Das nächste Saisonspiel am darauffolgenden Sonntag gegen SV Enger-Westerenger II musste aufgrund Corona-Fällen bei den Gastgebern aus Enger-Westerenger abgesagt werden. Stattdessen absolvierte unsere Zweite ein Testspiel gegen den Haddenhauser SV II, welches 1:1 endete.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen