Glücklicher Heimsieg – aber wichtige Punkte

Im heutigen Lokalderby traf die Erste Mannschaft auf den zwölftplatzierten TSV Löhne. Auf Grund der wideren Wetterbedingungen wurde das Stadion Am Mittelbach bereits am Donnerstag gesperrt, sodass die Sonntagspartien auf dem Ascheplatz an der Nordbahnstrasse ausgetragen werden mussten.

Keine optimalen Voraussetzungen für die Gohfelder, denn der TSV gilt allgemein als sehr erfahren auf diese Art Geläuf.

Der Schiedsrichter pfiff die Begegnung pünktlich um 14:30Uhr an. Für beide Mannschaften war es ein wichtiges Spiel, denn auch der TSV ist nicht weit von den Abstiegsrängen entfernt. Beide Mannschaften spielten engagiert und im Rahmen der Möglichkeiten guten Fußball. Im Vergleich zum vorherigen Spiel gegen Schweicheln zeigten die Gohfelder heute einen gesteigerten Siegeswillen und Zweikampfstärke. Beide Mannschaften kamen in der ersten Hälfte zu Torchancen, jedoch fehlte es auf beiden Seiten am wirklich torgefährlichen Abschluss. Zur Halbzeit stand es ausgeglichen 0:0.

Gohfeld musste heute punkten, um dem Abstiegsstrudel wieder ein wenig entfliehen zu können. Auch in der zweiten Hälfte spielte vor allem die Defensive sicher und konsequent. Die Verteidiger scheuten es heute nicht den Ball einige Male nach vorne oder über die Außenlinie zu schlagen. Schwächen zeigten sich jedoch im Angriff, die Zuschauer sahen nur wenige gefährliche Torabschlüsse. Die Partie gewann zunehmend an Dramatik, als Gohfeld durch eine Foul des TSV, die Chancen zur Führung per Elfmeter bekam. Lutz Eilbracht nahm die Aufgabe in die Hand und schob den Ball ins Linke Eck über die gegnerische Torlinie.

In den darauf folgenden Spielminuten kamen die Gäste zurück ins Spiel und dabei auch einige Male gefährlich vor das Tor der Gohfelder. Torwart und Defensive hielten jedoch glücklicherweise stand und so stand es letztlich 1:0 als der Schiedsrichter den Schlusspfiff erklingen ließ.

Gohfeld zeigte über die gesamten 90 Minuten gute Spielanlagen und verstand es dieses mal individuelle Fehler zu minimieren. Leider zeigte sich aber auch die Schwäche im Torabschluss und Torgefährlichkeit. Chris Lange, A-Jugend, der heute sein erstes Spiel bestritt zeigte einen guten Drang zum Tor – für einen Treffer hat es heute leider noch nicht gereicht. Die Grün-Weißen zeigten sich nach dem Abpfiff sichtlich erleichtert über das knappe 1:0 – den Jungs gönnten die Zuschauer den Sieg dennoch redlich.

Trotz der 3 wichtigen Punkte darf keine verfrühte Jubelstimmung aufkommen. Zwar blieben Bonneberg, Herford II als auch Hiddenhausen heute punktlos – doch mit lediglich 10 Punkten und 3 Punkten Abstand zum Vorletzten ist die Tabellenlage weiterhin angespannt.

Schreibe einen Kommentar