Türk Külübü Löhne gg. FC Löhne-Gohfeld 1:0

Unsere Motivation lief winkend am Sportplatz vorbei

Dieses vorletzte Fußballspiel hat seinen Namen nicht verdient. Mit Fußball hatte dieses Spiel weiß Gott nicht viel zu tun. Not gegen Elend prügelte den armen Ball über den Platz und liefen ihm nach. Keine Struktur, kein Spielaufbau, keine Kombinationen, keine Torchance, keine Mannschaftsleistung, keine Motivation und auch sonst nichts, was im Zusammenhang mit dem geliebten Rund genannt werden würde.
Die Luft war einfach raus und das Spiel hatte keinen Sieger verdient, dennoch hat Külübü Löhne mit einem phantastisch geschossenen Freistoß einen Treffer erzielt. Der Freistoß wurde, aus Jannik seiner Sicht, halb rechts an der Strafraumkante gegeben. Der Spieler von Türk Külübü legte sich den Ball zurecht und nahm Maß. Ein Schuss mit der exakten Höhe und Länge schlug rechts oben im Giebel ein. Das ist es dann auch gewesen, von der restlichen Zeit darf man hier nicht viel wiedergeben. Wenn Bonneberg, VfL Herford oder Hiddenhausen hier zu Gast gewesen wäre, um sich dieses Spiel anzuschauen, sie hätten bitterlich geweint. Sie spielen gegen den Abstieg und da spielen zwei Mannschaften wie zwei die abgestiegen gehören.

Allerdings muss man beiden Mannschaften zu Gute halten, dass sie bereits den Klassenerhalt geschafft haben, und nicht mehr viel zu leisten brauchten. Beide Vereine haben sich bereits mit dem Blick auf die kommende Saison ausgerichtet und die Spannung ist aus den Knochen. Die Motivation fehlt einfach, um die Spiele mit der letzten Konsequenz zu Ende zu bringen. Auch wenn ich die Zuschauer verstehe, die gern mehr sehen möchten, so bitte ich doch um das Verständnis für die Situation.

Wir freuen uns auf euch.

Schreibe einen Kommentar