Zweite verliert zuhause gegen FC Exter II

Bittere Auftaktpleite

Am vergangenen Wochenende ging auch für unsere zweite Mannschaft die neue Saison los. Und nach einer guten Vorbereitung mit kontinuierlich sehr guter Mannschaftsstärke war man schon gespannt auf den Start. Zu Gast war der FC Exter II, der unter den aktuellen Bedingungen bereits umgezogen am Platz erschien, ehe es um 13 Uhr losging.

Bei den Gohfeldern gab es einige Änderungen in der Aufstellung, wobei die größte auf der Torwart Position stattfand. Statt Torhüter Schneidereit stand Jonas Schildmann, wie auch im letzten Testpiel, in der Startelf. Zu Beginn des Spiels tasteten sich beide Teams erst einmal an das Spiel heran und erarbeiteten die ersten guten Gelegenheiten. In der 10. Minute gelang Gohfeld dann auch der Durchbruch. Nach gutem Zweikampf auf der linken Seite gelangt der Ball in den 16er, wo Tobias Koch das 1 gegen 1 mit dem Torwart verliert. Doch der zweite Ball landet bei Benedikt Fratze, der zum 1:0 einschiebt. Gohfeld war nach der Führung besser im Spiel und erarbeitete sich weitere Chancen, bis nach einem Foulspiel im 16er die Grün-Weißen einen Elfmeter zugesprochen bekommen.

Brian Prieß nahm die Verantwortung, doch verzieht deutlich. Das sollte der Knackpunkt des Spiels werden. Zunächst war Gohfeld noch stabil und konnte der gegnerischen Offensive stand halten, bis Torhüter Schildmann einen Katastrophenpass ungewollt flach in die Mitte spielte und Exter so die Gohfelder Defensive quasi überrennen und zum 1:1 Ausgleich abschließen konnte. Ein Schockmoment, der sich danach deutlich zeigte, da Gohfeld langsam die Kontrolle verlor. Die Quittung kam dann nur 10 Minuten später. Nach einem langen Ball verspringt Brian Prieß der Ball und Exter schaltet schnell um und erhöhte auf den 1:2-Pausenstand. In der Halbzeit baute Gohfeld sich auf und wusste, dass es noch nicht vorbei sei – doch mit Erschrecken sahen die Zuschauer dann was anderes.

Denn nach der Pause kam von Gohfeld nichts wirklich nennenswertes, um hier auf den Ausgleich zu kommen. Stattdessen waren es die Exteraner, die das Spiel im Griff hatten, währen Gohfeld sich nur noch hinten reinstellte. Es häuften sich nur lange Bälle nach vorne oder Ballverluste an der Mittellinie an, während die Gäste immer zu guten Torschüssen kamen. In der 79. Minute war es dann soweit, dass Exter weiter erhöhte. Nach einen erneuten Ballverlust vor der Mittellinie setzten sich die Gäste durch und erzielten das 1:3. Erst danach versuchten die Grün-Weißen nochmal was in der Offensive – jedoch zwecklos. Am Ende musste Gohfeld sich geschlagen geben und durchaus auf seine Leistung schauen.

Nach dem Spiel hörte man folgendes: „Wir sind gut gestartet und sind auch verdient in Führung gegangen. Wir hatten auch die Chancen zu erhöhen, zum einen durch eigene Chancen oder halt durch den Elfmeter. Nichtsdestotrotz haben wir danach komplett das Spiel hergegeben und spielen gefühlt die ganze zweite Halbzeit nur Grütze, was schon enttäuschend schwach von uns war.”
„Bis zum Elfmeter und ein paar Minuten danach sah alles gut aus und danach, könnte ich sagen, haben die Jungs diesen Selbstzerstörungsknopf gedrückt. Und irgendwie war dann die Luft komplett raus. Ich hoffe, dass wir im nächsten Spiel wieder an unsere gute Leistung ran kommen und das Spiel dann auch gewinnen.”

Für Gohfeld geht es am nächsten Spieltag gegen SC Enger III, wo man schon bereits in der Testpielphase gespielt hat. Damals endete das Spiel mit 2:2, doch dieses mal kommt hoffentlich ein Sieg am Ende dabei heraus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen