Erste Mannschaft verliert auswärts gegen SG Schweicheln mit 6:3

Ernüchterung in Schweicheln

Mit einer kräftigen Ohrfeige, verpackt als 6:3 Niederlage, kam unsere erste Mannschaft am Sonntag von ihrem Auswärtsspiel aus Schweicheln wieder zurück nach Gohfeld. Nachdem die Besetzung des Kaders durch Verletzungen und Abwesenheiten erneut auf ein Minimum reduziert war, mussten die Trainer René Hahne und Nino Flottmann ihre Startelf umbauen und ließen eine im Vergleich zu den Vorwochen ordentlich durchgemischte Truppe aufs Feld.

Diesen Widrigkeiten entgegen, starteten die grün-weißen hervorragend in die Partie und konnten bereits nach 30 Sekunden mit Ihrem ersten Angriff für Jubel bei den Gästefans sorgen. Sommerneuzugang Jonathan Gossen war es, der mit einem überlegten Abschluss aus knapp 15 Metern und seinem ersten Tor für seine Farben die frühe Führung bescherte. Diese frühe Führung sollte den Gohfeldern eigentlich Sicherheit geben – doch mitnichten. Bereits in Spielminute fünf verpasste man es die Gastgeber auf der Außenbahn passend unter Druck zu setzen und so konnte durch eine gut getimte Flanke ein Abnehmer im Strafraum gefunden werden, der per Kopf den postwendenden Ausgleich erzielte. Man merkte dem Team allerdings an, dass es sich von diesem Schock schnell erholte und im Laufe der ersten Halbzeit auch klar die Kontrolle übernehmen wollte. Dies gelang auch, in einigen Situationen sogar sehr ansehnlich. So wie nach knapp 20 Minuten, als Alex Pauls einen schön vorbereiteten und vorgetragenen Angriff durch das Zentrum, zur erneuten Führung im Tor unterbringen konnte.

Die Halbzeitpause sollte allerdings einen deutlichen Bruch im Gohfelder Spiel darstellen, sodass man das Spiel nach der guten ersten Halbzeit vollkommen her gab und die angesprochene Kontrolle der ersten 45 Minuten zu keinem Zeitpunkt wiederfand. So war es Schweicheln, die das Spiel mit Toren in der 56. und 76. Minute zu ihren Gunsten drehten. Die letzten zehn Minuten des Spiels entwickelten sich zur Farce für den FCLG, denn Schweicheln konnte die Führung durch drei weitere Treffer, unter anderem einen Freistoß und Elfmeter, deutlich erhöhen. Ein Treffer von Markus Deppen in den letzten Minuten des Spiels war nichts mehr als Kosmetik und konnte diese ernüchternde Leistung keineswegs kaschieren.

Es gilt nun die richtigen Schlüsse aus den nun drei Niederlagen in Folge zu ziehen und sich gemeinsam aus dieser Situation zu ziehen, denn die aktuelle Tabellensituation kann niemandem, der es mit dem FCLG hält, zufrieden stellen. Chance auf Besserung besteht am kommenden Sonntag, beim Heimspiel gegen den SV Oetinghausen II. Anstoß ist um 15 Uhr im Stadion Am Mittelbach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen