Zweite im Testspiel gegen den SC Enger III

Gute Mannschafts­leistung

Am vergangenen Sonntag fand das dritte Testpiel für Gohfeld II gegen den Ligakonkurrent SC Enger III statt. Im ersten Testpiel zeigte man eine starke Moral und gewann mit 4:3 gegen Hüllhorst, im zweiten zeigte man im vereinsinternen Spiel gegen die erste Mannschaft jedoch eine desolate Leistung und man war mit dem 1:11 recht unzufrieden. Gegen Enger wollte man deshalb Wiedergutmachung zeigen.

Gegen Enger spielten die Grünen bereits in der vergangenen Saison, also war man noch recht bekannt. Das Spiel startete zunächst eher ruhig und beide Teams versuchten Ordnung in den jeweiligen Spielaufbau zu finden. Während Gohfeld versucht sich Chancen zu erarbeiten, lauerte Enger auf Fehler im Aufbauspiel. Die erste gute Gelegenheit gehört dann Gohfeld: nach gutem Zusammenspiel auf der halbrechten Seite hatte Florian Timm die Chance zur Führung, doch dieser vergab die Chance. Kurz vor der Trinkpause haben auch die Gastgeber die erste gute Gelegenheit. Nach starkem Pressing auf der linken Seite eroberte man sich den Ball, wodurch dann Robin Haemisch zum 1:0 für die Gastgeber sorgte.

Gohfeld versucht darauf die direkte Antwort zu finden, doch erneut nutze Timm eine Großchance nicht. Es dauerte bis zur 35. Minute ehe Pacsal Hildebrand auf der linken Seite zum Sprint ansetzt und für den Ausgleich sorgte, der quasi eine Kopie von seinem Tor von der vergangenen Saison gegen Enger ist. Danach ein kurzer Schockmoment vor der Pause: nach einer Hereingabe in den Strafraum geraten Philipp Träumer und Engers Torhüter Marvin Römer zusammen. Und während Römer weitermachen konnte, musste Philipp vom Platz und konnte nicht mehr weitermachen.

Direkt nach Wiederanpfiff schaltet Gohfeld schnell nach vorne und Florian Timm sorgte für die 1:2-Führung für die Grün-Weißen. Danach passiert recht wenig im Spiel. Entweder kam der letzte Pass nicht an oder beide Teams neutralisierten sich gegenseitig oder Chancen wurden durch Abseitsstellung vertan. Kurz vor dem Ende sah alles nach einen Sieg für Gohfeld aus. Doch Gohfelds Torhüter Schneidereit passiert ein unglücklicher Fehler und spielte dem Stürmer von Enger den Ball in den Fuß, sodass dieser ohne Gegenwehr zum 2:2 Endstand einschieben konnte.

Die Einschätzungen waren vielfältig:
„Wir haben ein gutes Spiel gespielt. Man hat das von allem gesehen, jeder hat für jeden gespielt und wir haben auch kaum Chancen zugelassen.”
“Ansicht war es ein gutes Spiel – auch wenn wir mehr Tore hätten schießen können bzw. müssen. Ansonsten eine recht gute Mannschaftsleistung.”
“Der Fehler gegen Ende war natürlich sehr ärgerlich. Trotzdem war es ein gutes Spiel. Vor allem die Kommunikation untereinander hat größtenteils gestimmt. Jeder hat sich gut in den Zweikämpfen in Szene gesetzt. Und darauf können wir auf die nächsten Spiele aufbauen und versuchen diese Leistung wieder abzurufen.”

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen