Der Favoritenschreck gewinnt auswärts gegen TuS Bruchmühlen II

Überragende Teamleistung

Am letzten Sonntag waren die Gohfelder zu Gast in der gut 27 km entfernten Fichten-Arena des Kreisliga-Kontrahenten TuS Bruchmühlen II. Die Mannschaft von Trainer Timo Schulte hatte sich bisher in der Liga gut geschlagen und sollte es den tabellarisch schlechter gestellten Gohfeldern nicht leicht machen.

Die Gohfelder kamen auf dem Bruchmühlener Kunstrasen gut ins Spiel und hätten durch frühe Chancen von Raphael Rasche und Lukas Husmeier bereits früh in Führung gehen können. Leider gingen die Schüsse (17. und 22. Minute) knapp neben bzw. über das Tor. Die Gastgeber wurden ihrer Rolle als starke Reserve jedoch offensiv immer wieder gerecht. So mussten Mannschaft und Zuschauer aus Gohfeld in der 25. Minute tief durchatmen, nachdem Schlussmann Lukas König bei einem gegnerischen Angriff im letzten Moment aus dem Kasten kam und klären konnte. In der 30. Minute fiel dann der erlösende Treffer. Ein Abschlag von König wurde im Mittelfeld direkt auf Stürmer Chris Lange verlängert, der daraufhin aus gut 35 Metern direkt zum Schuss ansetzte und den Ball sehenswert in einem Bogen über den Bruchmühlener Torwart im Tornetz absenken lies.

“Danach galt es, die Führung in die Pause zu bringen und nicht wie so oft sofort den Ausgleichstreffer zu kassieren”, erzählt Trainer René Hahne später, der leider schon zu oft nach einem Führungstreffer seine Deffesive hat wanken sehen. Doch gestern zogen die Gohfelder entgegen der Befürchtung ihr Spiel konsequent und hochkonzentriert bis zur Pause durch.

Nach der Pause wurde das Spiel zunehmend ruppiger. Bruchmühlen machte nun mächtig Druck, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. In der 62. Minute konnte Lutz Eilbracht die Führung per Kopfball ausbauen, verpasste einen von Lennart Bärwinkel getretenen Freistoß jedoch knapp. In der 74. Minute war es dann aber soweit: Zunächst konnte nach einem schnellen Konter ein Schuss von Marvin König Castro durch Schlussmann Colban noch pariert werden, doch gegen den strammen Nachschuss von Bärwinkel war der Fänger machtlos. “Das Tor fiel zum richtigen Zeitpunkt”, resümiert später Verteidiger Jan Oestreich, der verletzungsbedingt das Spiel diesen Sonntag ausschließlich administrativ von der Seitenlinie unterstüzte.

Bruchmühlen warf nun noch einmal alles nach vorne, doch den Sieg wollten die Grün-Weißen sich nicht mehr nehmen lassen. Hitzig wurde es zum Letzten mal nach einem Zweikampf im Gohfelder Strafraum, bei dem der Unparteiische trotz lautem Protest der Burchmühler nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. “Aber dieses Glück haben wir uns an diesem Tag verdient und hart erarbeitet”, befand Hahne nach Abpfiff und war sichtlich zufrieden: “Wir haben gegen Bruchmühlen eine sensationelle Mannschaftsleistung gebracht und verdient 2:0 gewonnen.”

Am TuS konnte die Erste nun vorbeiziehen und steht mit 16 Punkten auf Platz 5 der Herforder Kreisliga B. Während die Gohfelder beginnend mit FC Exter am nächsten Sonntag in den nächsten Wochen weitere Punkte machen können, müssen die anderen Spitzenmannschaften gegeneinander antreten – es bleibt spannend.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen