Gohfelds erste Mannschaft gewinnt zuhause 8:0 gegen den SC Batman

Gohfeld schickt Tabellenführer mit Kantersieg nach Hause

Am siebten Spieltag der Kreisliga B Gruppe 1 rückte der SC Batman bereits zur zweiten Begegnung in Gohfeld an. Nachdem der FLVW die Kreisligen angesichts der weiterhin ungewissen pandemischen Lage flexibler gestaltet hat, ging es an diesem Sonntag bereits ins erste Rückrundenspiel gegen den bisherigen Tabellenführer aus Herford.

Die Personaldecke war auf beiden Seiten recht dünn. Die Gäste mussten auf ihren Toremacher Mahir Karak verzichten und hatten darüber hinaus wenige Wechseloptionen. Die Gohfelder waren personell wegen Verletzungen und Krankheiten wieder auf die Unterstützung der zweiten Mannschaft angewiesen. Glücklicher Weise hatte diese an diesem Spieltag frei. Während also Kapitän Eilbracht mit Schnupfen auf der Bank Platz nahm, waren Dust und Pries bereit für ihren Einsatz in der Ersten. Und Fänger da Silva Mendes lief wie gewohnt auch für Gohfelds Erste auf. Der noch im Aufbautraining befindliche Müller begab sich hingegen in seine liebgewonne Sprecherkabine, von wo aus er das Spiel kommentierte und sich in Ruhe um den Live-Ticker kümmern konnte.

Nach einem „wilden 7:6 im Hinspiel“, wie Müller es nannte, wollten beide Mannschaften diesen Sonntag das jeweils eigene Tor erst einmal dicht halten. Das war zumindest die ersten Minuten zu beobachten, in denen sich beide Seiten behutsam nach vorne tasteten. Erste Torabschlüsse folgten bald, die aber beide Schlussmänner stark parierten. Nach einer halben Stunde kam es zum Missverständnis in Gohfelds Abwehr und M. Schirrmacher kann den Ball gerade noch so von der Linie kratzen. Es folgte ein leichtes Aufflammen der Gäste, die ihr schnelles Spiel in die Spitze versuchten aufzuziehen. Doch Gohfeld hatte aus der letztwöchigen Niederlage gegen den Bünder SV gelernt und behielt die notwendige Ordnung, um sämtliche Angriffe rechtzeitig zu unterbinden. Gegen Ende der ersten Halbzeit ging Innenverteidiger Sik den Weg mit nach vorne, wurde dort aber rüde gefoult. Physisch bereits angeschlagen war dies dann leider das vorzeitige Spielende für Sik. Im Wechsel kam Reservist Pries unerwartet früh ins Spiel, wo er sich jedoch mit genug Erfahrung schnell einfand.

Bis zur Halbzeit konnten die Batmaner nicht oft gefährlich werden und schienen sich mit dem feuchten Naturrasen stetig schwerer zu tun. Das nutzen die Gastgeber in grün-weiß dann in der zweiten Hälfte gut konditioniert und trainiert auf diesem Rasen aus und setzten immer häufiger zum Angriff an. Was folgte, war für beide Seiten unerwartet: innerhalb von 10 Minuten fackelt Gohfelds Offensive ein Feuerwerk ab und drückt den Herfordern ein Tor nach dem anderen in die Maschen, sodass Müller mit dem Tickern gar nicht mehr hinterher kam. Schwarze, Deppen und Bültemeier sorgten nach starken Vorlagen für einen 4:0-Zwischenstand nach 60 Minuten Spielzeit.

Danach konnten die Gäste kurzzeitig verschnaufen, resignierten aber eher, als dass sie versuchten zu kontern. Die euphorischen Gohfelder nahmen die sich immer wieder eröffnenden Räume dankbar und weiterhin konzentriert an. Zwischendurch lässt Schwarze alleine sechs Gegenspieler überragend hinter sich und legt Bültemeier erneut vor, der aber nicht genau genug zielt. Daraufhin macht Schwarze es im Anschluss selbst und schießt dank schöner Vorarbeiten das 5:0. Es folgt Pauls mit dem 6:0, ehe Schwarze bis kurz vor Schluss mit zwei weiteren Treffern auf 8:0 erhöht.

Die Mannschaft vom SC Batman hatte sich zum Schluss komplett aufgegeben. Der mehr als unerwartet deutliche Sieg der Gohfelder war deshalb nach dieser zweiten Halbzeit in keiner Weise ungerechtfertigt. Schiedsrichter Karsten Richter hatte das Spiel zu jeder Zeit im Griff und ließ sich auf keine Diskussionen ein. Die Gäste nahmen die Niederlage aber auch durchaus mit Demut an. Trainer Bens und Hahne freuten sich indessen so sehr über die starke Leistung, dass sie für einen Kommentar leider nicht mehr zu Verfügung standen. Wir freuen uns auf den kommenden Spieltag gegen die SG FA Herringhausen/Eickum, wo man das Momentum sicherlich nutzen und sich weiter die Tabelle hocharbeiten möchte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen